Regionalliga Süd

Ingolstadt verpasst Vorentscheidung im Süden

SID
Sonntag, 04.05.2008 | 14:32 Uhr
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Leipzig - Der FC Ingolstadt hat eine Vorentscheidung um den Zweitliga-Aufstieg verpasst. Nach zuvor elf ungeschlagenen Spielen mussten die Oberbayern in der Regionalliga Süd gegen Wacker Burghausen einen 0:1-Dämpfer hinnehmen.

Mit einem Sieg hätte die Mannschaft von Trainer Thorsten Fink vor den Verfolgern VfR Aalen und VfB Stuttgart II einen Vorsprung von fünf Punkten gehabt.

Zuvor hatte Aalen gegen die SV Elversberg mit 2:1 gewonnen. Die nicht-aufstiegsberechtigten Stuttgarter trennten sich vom viertplatzierten FSV Frankfurt mit 1:1.

Niederlage war verdient

Die Burghausener waren im Spiel gegen die Spitzenreiter die Mannschaft mit mehr Schnelligkeit, Biss und hochkarätigen Chancen.

Auch der neunfache Ingolstädter Torschütze Ersin Demir vergab eine Top-Gelegenheit. Seinen zweiten Versuch hielt Torwart Manuel Riemann.

Auf die Frage, wie sich die erste Niederlage nach der Siegesserie anfühlt, antwortete Fink: "Schlecht. Das möchte ich nicht öfter erleben. Aber die Niederlage war verdient."

Für Burghausen war ein Sieg nach dem Absturz in die Abstiegsränge bitter nötig. "Die Existenz der Spieler und der Mitarbeiter, die hier Verträge haben, hängt daran. Wir haben Prügel bekommen für zwei verlorene Spiele. Das Spiel gegen Ingolstadt ist genau der richtige Moment wieder aufzustehen", prophezeite Trainer Peter Assion vor der Partie.

Nach dem Sieg zeigte er sich erleichtert: "Die Mannschaft hat umgesetzt, was wir in den letzten Tagen geübt haben." Das Team sei aus eigener Kasse ins Trainingslager gefahren und "hat gezeigt, was in ihm steckt."

Unterchaching geht Richtung Aufstieg

In einem weiteren Bayern-Duell gewann die fünftplatzierte Spielvereinigung Unterhaching beim TSV 1860 München II mit 1:0.

In der Anfangsphase profitierten beide Mannschaften von den Fehlern des Gegners, aber nach 20 Minuten war Haching das stärkere Team.

"Ich hab schon in der Halbzeitpause gesagt, dass wir Geduld haben müssen", kommentierte Haching-Trainer Ralph Hasenhüttl.

Unterdessen gab Uwe Wolf, Trainer der Löwen-Reserve, trotz einem Platz in den Abstiegsrängen zu verstehen: "Wir kämpfen bis zum Schluss. Ich denke, dass uns keiner die sechs Punkte gegen Stuttgart und Frankfurt zuletzt zugetraut hätte. Leider haben wir jetzt den Anschluss nicht gefunden."

Kampfstark war auch der SSV Reutlingen, der gegen die Stuttgarter Kickers einen 3:1-Sieg feierte und damit vom 13. auf den zehnten Platz an seinem Gegner vorbei zog.

"Wir brauchten das Erfolgserlebnis und haben alles riskiert. Das waren big points für uns", sagte Trainer Peter Starzmann. Der Stuttgarter Fußball-Lehrer kommentierte: "Die Reutlinger gewannen deshalb verdient, weil sie aggressiver spielten, zum Teil am Rand der legalen Mittel."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung