Donnerstag, 29.05.2008

Regionalliga

Sicherheits-Vorkehrungen in Cottbus

Cottbus - Die Amateure des FC Energie Cottbus wollen sich trotz großer personeller Probleme mit einem Heimsieg im prestigeträchtigen Ostderby gegen Dynamo Dresden aus der Regionalliga Nord verabschieden.

Wegen mehrerer Verletzungen muss Energie-Amateurtrainer Detlef Ullrich mit einem dezimierten Kader auskommen.

Definitiv nicht spielen können Marc Hensel (Hüft- Operation), Patrick Häntschke (Kieferverletzung) sowie Christian Müller (muskuläre Probleme). Deshalb hat Ullrich drei A- Juniorenspieler für das letzte Regionalliga-Spiel nominiert.

Sportlich alles gelaufen

In sportlicher Hinsicht ist die Saison für beide Mannschaften schon gelaufen. Dresden hat die Qualifikation für die neue 3. Liga erreicht. Der Aufsteiger aus Cottbus verpasste diese Qualifikation.

Aufgrund der Rivalität zwischen beiden Clubs steht das Ostderby unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen. Aus Dresden werden mindestens 3000 Fans in die Lausitz reisen. Wie Energie Cottbus mitteilte, gibt es am Samstag keine Karten mehr für Gästefans an den Stadionkassen.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.