Anschluss geschafft

Union schürt Aufstiegshoffnungen

SID
Sonntag, 11.05.2008 | 21:58 Uhr
regionalliga nord, union berlin
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Blackburn -
Burnley
League Cup
Live
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Verl - Der 1. FC Union Berlin hat mit einem 3:2 (1:2)-Sieg beim SC Verl in der Regionalliga Nord den Anschluss an die Tabellenspitze geschafft.

Vor 1500 Zuschauern brachte Robert Mainka (17.) die Gastgeber in Front. Shergo Biran gelang zwei Minuten später der zwischenzeitliche Ausgleich. Temel Hop (43.) markierte die erneute Verler Führung.

Macchambes Younga-Mouhani (64.) und Steven Ruprecht (68.) drehten die Partie aber zugunsten der Gäste.

Verl bleibt Vorletzter. Die Berliner kletterten vom fünften auf den dritten Platz mit zwei Punkten Rückstand zum Aufstiegsplatz.

Ahlen unaufhaltsam

Rot-Weiß Ahlen strebt derweil unaufhaltsam in Richtung 2. Bundesliga. Bereits am Samstag gewannen die Ahlener sicher mit 2:0 gegen Kickers Emden und übernahmen nach dem 14. Spiel in Serie ohne Niederlage wieder die Tabellenführung von Rot-Weiß Oberhausen

Oberhausen hatte am Freitag mit 2:0 gegen Eintracht Braunschweig gewonnen. Drei Spieltage vor dem Saisonende ist beiden Spitzenreitern sowie dem Tabellendritten Fortuna Düsseldorf, der sich mit 3:0 gegen Schlusslicht VfL Wolfsburg II durchsetzte, zumindest ein Platz in der neuen 3. Liga nicht mehr streitig zu machen.

Lübeck verabschiedet sich anständig

Ein torreiches Spiel erlebten die Zuschauer in Magdeburg. Das Ost- Duell gegen den FC Rot-Weiß Erfurt endete 3:3, wobei der 1. FC Magdeburg dreimal die Führung der Gäste egalisieren konnte.

Der Punktgewinn reicht den Gastgeber jedoch noch nicht, um sich auf einen Qualifikationsplatz für die 3. Liga zu schieben.

Einen 0:2-Pausenrückstand beim Hamburger SV II machte der Wuppertaler SV wett und gewann am Ende durch ein Tor in der 89. Minute noch mit 3:2. Wegen eines Feuerwehreinsatzes musste der Beginn der zweiten Halbzeit um 25 Minuten verschoben werden.

Anständig verabschiedet sich der insolvente VfB Lübeck aus der Regionalliga. Die Norddeutschen siegten gegen den SV Babelsberg mit 1:0.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung