Essen hat neuen Sportdirektor

Strunz wird Rot-Weißer

SID
Samstag, 19.04.2008 | 16:41 Uhr
Thomas Strunz
© Imago
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Essen - Regionalligist Rot-Weiss Essen hat den ehemaligen Nationalspieler Thomas Strunz als Sportdirektor verpflichtet.

Wie der Verein mitteilte, soll der 39 Jahre alte Strunz gemeinsam mit Trainer Michael Kulm eine schlagkräftige Mannschaft für die nächste Saison zusammenstellen.

"Ich werde mit aller Kraft dazu beitragen, dass Rot-Weiss Essen sportlich wieder dort stehen wird, wo der Verein hingehört", sagte Strunz, der bis zum Ende der Hinrunde 2005/06 als Manager beim Bundesligisten VfL Wolfsburg im Amt war.

Absturz in die Viertklassigkeit droht

RWE droht bei momentan zehn Punkten Rückstand auf den 10. Tabellenplatz in der Regionalliga-Nord der Absturz in die Viertklassigkeit.

"Es ist uns gelungen, mit Thomas Strunz einen erfahrenen Mann zu verpflichten. Für uns war es wichtig, keine Zeit zu verlieren und bestmöglich vorbereitet in die neue Saison zu gehen", sagte RWE-Präsident Rolf Hempelmann.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung