Essen hat neuen Sportdirektor

Strunz wird Rot-Weißer

SID
Samstag, 19.04.2008 | 16:41 Uhr
Thomas Strunz
© Imago
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Burnley
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Essen - Regionalligist Rot-Weiss Essen hat den ehemaligen Nationalspieler Thomas Strunz als Sportdirektor verpflichtet.

Wie der Verein mitteilte, soll der 39 Jahre alte Strunz gemeinsam mit Trainer Michael Kulm eine schlagkräftige Mannschaft für die nächste Saison zusammenstellen.

"Ich werde mit aller Kraft dazu beitragen, dass Rot-Weiss Essen sportlich wieder dort stehen wird, wo der Verein hingehört", sagte Strunz, der bis zum Ende der Hinrunde 2005/06 als Manager beim Bundesligisten VfL Wolfsburg im Amt war.

Absturz in die Viertklassigkeit droht

RWE droht bei momentan zehn Punkten Rückstand auf den 10. Tabellenplatz in der Regionalliga-Nord der Absturz in die Viertklassigkeit.

"Es ist uns gelungen, mit Thomas Strunz einen erfahrenen Mann zu verpflichten. Für uns war es wichtig, keine Zeit zu verlieren und bestmöglich vorbereitet in die neue Saison zu gehen", sagte RWE-Präsident Rolf Hempelmann.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung