Mittwoch, 12.03.2008

Regionalliga Nord

Stattliche Soforthilfe für Dynamo Dresden

Dresden - Der finanziell angeschlagene Klub Dynamo Dresden erhält eine Soforthilfe von 150.000 Euro von der Stadt.

Die Finanzspritze werde zur Sicherung der Liquidität des traditionsreichen Vereins gewährt, sagte der Sprecher der Stadtverwaltung, Kai Schulz. Er bestätigte einen Bericht der "Sächsischen Zeitung".

Dynamo Dresden muss bis Juni eine Millionenlücke im laufenden Etat schließen, sonst droht die Insolvenz.

Am Nachmittag soll der Grundstein für das neue Rudolf-Harbig-Stadion des Sportvereins in der Landeshauptstadt gelegt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Alemannia Aachen werden wohl neun Punkte abgezogen

Alemannia Aachen stellt Insolvenz-Antrag

Heiko Vogel wechselte 2012 vom FC Basel zu den Bayern Amateuren

Vogel bei Bayern II zurückgetreten - Schwarz übernimmt

Oliver Reck äußerte sich zu den Vorfällen

Verletzte OFC-Spieler von Fans auf Tribüne angegriffen


Diskutieren Drucken Startseite
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.