Regionalliga Nord

Fortuna verbessert sich mit Sieg auf Rang zwei

SID
Samstag, 16.02.2008 | 16:23 Uhr
Fußball, Regionalliga, Wolfgang, Frank
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Leipzig - Fortuna Düsseldorf hat das Spitzenspiel der Regionalliga Nord gegen den Wuppertaler SV Borussia mit 2:0 gewonnen und ist damit auf Rang zwei geklettert.

Die Gäste blieben trotz der Niederlage im ersten Punktspiel unter dem neuen Trainer Wolfgang Frank mit einem Punkt Vorsprung Spitzenreiter. Die Düsseldorfer Tore erzielten Oliver Hampel (11.) und Axel Lawaree (61.).

Nach einem 2:1-Erfolg bei Rot-Weiß Oberhausen ist Werder Bremen II neuer Tabellendritter - punktgleich mit Düsseldorf und dem neuen Tabellenvierten Kickers Emden. Die Kickers bezwangen den bisher zweitplatzierten FC Rot-Weiß Erfurt mit 1:0. Das Siegtor markierte Radovan Vujanovic bereits in der achten Spielminute. In der Schlussphase sahen Erfurts Neuverpflichtung Willy Fondja (79.) wegen groben Foulspiels die Rote und der Emdener Jasmin Spahic (85.) wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Dresden holt glückliches Unentschieden in Verl 

Dynamo Dresden kam beim abstiegsbedrohten SC Verl über ein 1:1 nicht hinaus. Der glückliche Ausgleich für Dynamo fiel erst in der Schlussminute durch ein Eigentor des Verler Torwarts Fatih Kalintas. Einen Platztausch vollzogen Rot-Weiß Ahlen und Rot-Weiss Essen. Dank zweier Tore von Lars Toborg besiegte Ahlen die Gäste mit 2:0 und liegt jetzt auf Platz zehn.

Einen guten Punktspiel-Einstand feierte Paul Linz als Trainer des 1. FC Magdeburg. Die Elbestädter siegten gegen die zweite Mannschaft des Hamburger SV mit 2:0. Beide Tore erzielten Spieler, die in der Winterpause verpflichtet wurden. Das 1:0 besorgte Najeh Braham, das 2:0 der vom Bundesligisten Energie Cottbus gekommene Steffen Baumgart. Zwischen beiden Treffern wurden die Hamburger durch eine Rote Karte für Mamadi Keita (62.) wegen einer Tätlichkeit dezimiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung