Dienstag, 08.01.2008

Regionalliga Nord

DFB verhandelt Strafsache gegen Nehrbauer

Frankfurt/Main - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wird am 14. Januar in Frankfurt/Main den Ablauf der Doping-Kontrolle beim Meisterschaftsspiel der Regionalliga Nord zwischen Kickers Emden und Eintracht Braunschweig vom 30. November 2007 verhandeln.

Der DFB-Kontrollausschuss hat ein Verfahren gegen den Emder Spieler Thorsten Nehrbauer wegen Versäumnis der Dopingkontrolle eingeleitet.

Nehrbauer erhielt in der 34. Minute die Gelb-Rote Karte und wurde später zur Dopingkontrolle ausgelost. Bei der mündlichen Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht soll geklärt werden, ob Nehrbauer die Urin- Abgabe absichtlich versäumt hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kurioser Freispruch in der Regionalliga

Keine Sperre wegen Tod von Sportrichtern

Lucas Scholl konnte sich bei Bayern nicht durchsetzen

Lucas Scholl: "Druck hat mich fertig gemacht"

Rot-Weiß Oberhausen gegen Borussia Dortmund II wurde abgesagt

Sicherheitsbedenken: RWO gegen BVB abgesagt


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.