Fussball

U21-EM 2019 im Free-TV? Alle Informationen zur Übertragung im TV/LIVESTREAM

Von SPOX
Die letzte Generalprobe, vor dem EM-Auftakt, verlief aus Sicht des junge DFB-Teams erfolgreich. In Bournemouth schlug die deutsche U21-Nationalmannschaft das englische U21-Nationalteam mit 2:1. Mahmoud Dahoud (li. im Bild) sorgte für die 1:0-Führung.
© getty

Zwischen dem 16. und 30. Juni findet die U21-Europmeisterschaft in Italien und San Marino statt. Auch Deutschland ist für die EM-Endrunde qualifiziert und geht als amtierender Europameister ins Turnier. Bei SPOX erfahrt ihr, ob die U21-EM im Free-TV übertragen wird und wo die Live-Spiele zu sehen sind.

Deutschland hat das EM-Nachwuchs-Turnier, welches bereits seit 1967 in der Form ausgespielt wird, bereits zweimal gewonnen.

U21-EM 2019 live: Wird das EM-Turnier im Free-TV oder LIVESTREAM übertragen?

Alle Spiele der U21-EM werden im deutschen Free-TV zu sehen sein. Die Live-Übertragungsrechte teilen sich insgesamt drei Sender: Neben der ARD und dem ZDF versorgt euch Sport 1 mit Live-Bildern vom EM-Turnier.

Die Vorrunden-Spiele ohne deutsche Beteiligung werden allesamt von Sport 1 übertragen. Bei den Öffentlich-Rechtlichen wird das Hauptaugenmerk auf die Übertragung der deutschen EM-Spiele gelegt, während die restlichen Live-Partien im Livestream abrufbar sind.

Alle Spiele ohne Beteiligung des DFB-Teams können via Livestream entweder auf sportschau.de oder auf zdfsport.de, abgerufen werden.

U21-EM live: DFB-Team im öffentlich-rechtlichen Fernsehen

Das öffentlich-rechtliche Fernsehen, also ARD und ZDF, kümmert sich um die komplette Live-Berichterstattung rund um die deutsche Mannschaft.

Die beiden ersten Vorrunden-Duelle der DFB-Mannschaft werden live und exklusiv in der ARD übertragen. Zum letzten deutschen Vorrundenspiel gegen Österreich steigt dann das ZDF in die Live-Berichterstattung ein.

  • Hier ein Überblick zu allen Live-Spielen des deutschen U21-Teams im Free-TV:
DatumAnstoßHeimGastLive-Übertragung
17.06.1921 UhrDeutschlandDänemarkARD, sportschau.de
20.06.1921 UhrDeutschlandSerbienARD, sportschau.de
23.06.1921 UhrÖsterreichDeutschlandZDF, zdfsport.de

U21-EM, K.o.-Runde live: Halbfinale und Finale im TV

Erreicht das Team von Stefan Kuntz das Halbfinale, ist das ZDF wieder mit von der Partie. Ein Final-Einzug der deutschen Mannschaft würde wiederum eine ARD-Übertragung zur Folge haben.

Sollte das DFB-Team nicht bis ins Halbfinale vordringen, werden die beiden entscheidenden Live-Spiele trotzdem im Free-TV übertragen. Beide Partien wären dann bei Sport 1 sowie im Livestream zu sehen.

Das Endspiel wird so oder so, auch ohne deutsche Beteiligung, im Livestream auf sportschau.de übertragen.

U21-Europameisterschaft 2019: Teams, Austragungsorte, Modus

Für die EM-Endrunde 2019 sind insgesamt zwölf U21-Nationalmannschaften qualifiziert. Diese sind auf drei Gruppen mit jeweils vier Teams aufgeteilt. Deutschland wurde die Gruppe B zugelost und duelliert sich in der Vorrunde mit Österreich, Dänemark sowie Serbien.

  • Gruppe A: Italien, Spanien, Polen, Belgien
  • Gruppe B: Deutschland, Dänemark, Serbien, Österreich
  • Gruppe C: England, Frankreich, Rumänien, Kroatien

Die anstehende U21-Europameisterschaft wird in zwei Ländern, nämlich in Italien und San Marino, ausgetragen. Folgende Stadien fungieren als EM-Spielstätten:

  • Stadio Renato Dall'Ara, Bologna
  • Stadio Città del Tricolore, Reggio Emilia
  • Stadio Dino Manuzzi, Cesena
  • Stadio Nereo Rocco, Trieste
  • Stadio Friuli, Udine
  • San Marino Stadion, Serravalle

Der Turnier-Modus ist relativ einfach aufgebaut. Innerhalb einer Gruppe wird der Gruppensieger im Round-Robin-Format (jeder gegen jeden) ausgespielt. Die drei Gruppensieger ziehen ins Halbfinale ein, während der vierte Halbfinalplatz dem besten Gruppenzweiten gehört.

U21-EM 2019: Kader der deutschen U21-Nationalmannschaft

  • Der aktuelle Kader des deutschen U21-Teams für die kommende Europameisterschaft:
NameGeburtstagVereinSpiele
Torwart
Florian Müller13.11.19971. FSV Mainz 052
Alexander Nübel30.09.1996FC Schalke 0412
Markus Schubert12.06.1998Dynamo Dresden1
Abwehr
Waldemar Anton20.07.1996Hannover 9611
Timo Baumgartl04.03.1996VfB Stuttgart15
Benjamin Henrichs23.02.1997AS Monaco13
Lukas Klostermann03.06.1996RB Leipzig17
Maximilian Mittelstädt18.03.1997Hertha BSC4
Jonathan Tah11.02.1996Bayer 04 Leverkusen9
Felix Uduokhai09.09.1997VfL Wolfsburg6
Mittelfeld
Nadiem Amiri27.10.1996TSG Hoffenheim19
Mahmoud Dahoud01.01.1996Borussia Dortmund17
Maximilian Eggestein08.12.1996Werder Bremen11
Robin Koch17.07.1996SC Freiburg3
Eduard Löwen28.01.19971. FC Nürnberg7
Arne Maier08.01.1999Hertha BSC5
Florian Neuhaus16.03.1997Borussia Mönchengladbach12
Levin Öztunali15.03.19961. FSV Mainz 0525
Marco Richter24.11.1997FC Augsburg4
Suat Serdar11.04.1997FC Schalke 045
Sturm
Johannes Eggestein08.05.1998Werder Bremen6
Lukas Nmecha14.12.1998Preston North End1
Luca Waldschmidt19.05.1996SC Freiburg10
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung