Nach Spielabbruch beim Istanbuler Derby

TFF: Sanktionen werden erwartet

SID
Montag, 23.09.2013 | 15:52 Uhr
Beim Aufeinandertreffen von Besiktas und Galatasaray kam es zu schweren Ausschreitungen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Nach den Ausschreitungen im Istanbuler Stadtderby zwischen Besiktas und Meister Galatasaray in der türkischen Süper Lig berät der nationale Fußballverband TFF über Sanktionen.

Die Partie vor der Rekordkulisse von 76.127 Zuschauern war in der Nachspielzeit beim Stand von 1:2 (1:0) für die Gäste abgebrochen worden, nachdem Hunderte Besiktas-Anhänger wütend den Platz gestürmt hatten.

"Die Polizei wird die notwendigen Schritte einleiten, um die verschiedenen Aspekte aufzuklären", wird Innenminister Muammer Güler in türkischen Medien zitiert. Insgesamt soll es zu 66 Festnahmen gekommen sein. Laut TFF-Vize Ufuk Özerten will der Verband die Berichte von Beobachtern und des Schiedsrichters untersuchen. "Wir müssen lernen, dass Fußball ein Spiel ist", sagte Özerten der türkischen Zeitung "Hürriyet".

SPOX goes Tumblr! Werde SPOX-Insider und wirf regelmäßig einen Blick hinter die Kulissen der Redaktion

Auslöser der Gewalt war offenbar das Verhalten des brasilianischen Galatasaray-Mittelfeldspielers Felipe Melo, der nach einem brutalen Foul in der 90. Minute die Rote Karte gesehen und auf dem Weg in die Kabine sein Trikot hochgehalten hatte. Kurz vor der Eskalation war bereits Besiktas-Coach Slaven Bilic auf die Tribüne verwiesen worden. Die Situation im Stadion geriet daraufhin außer Kontrolle, Spieler beider Teams flüchteten in die Katakomben. Polizei und Ordnungskräfte versuchten zunächst vergeblich, Herr der Lage zu werden.

Nach der Führung für Besiktas durch den früheren Bremer Hugo Almeida in der 18. Minute hatte Superstar Didier Drogba mit einem Doppelschlag (60./72.) in der zweiten Halbzeit das Spiel zugunsten der Gäste gedreht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung