TFF: Sanktionen werden erwartet

SID
Montag, 23.09.2013 | 15:52 Uhr
Beim Aufeinandertreffen von Besiktas und Galatasaray kam es zu schweren Ausschreitungen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Nach den Ausschreitungen im Istanbuler Stadtderby zwischen Besiktas und Meister Galatasaray in der türkischen Süper Lig berät der nationale Fußballverband TFF über Sanktionen.

Die Partie vor der Rekordkulisse von 76.127 Zuschauern war in der Nachspielzeit beim Stand von 1:2 (1:0) für die Gäste abgebrochen worden, nachdem Hunderte Besiktas-Anhänger wütend den Platz gestürmt hatten.

"Die Polizei wird die notwendigen Schritte einleiten, um die verschiedenen Aspekte aufzuklären", wird Innenminister Muammer Güler in türkischen Medien zitiert. Insgesamt soll es zu 66 Festnahmen gekommen sein. Laut TFF-Vize Ufuk Özerten will der Verband die Berichte von Beobachtern und des Schiedsrichters untersuchen. "Wir müssen lernen, dass Fußball ein Spiel ist", sagte Özerten der türkischen Zeitung "Hürriyet".

SPOX goes Tumblr! Werde SPOX-Insider und wirf regelmäßig einen Blick hinter die Kulissen der Redaktion

Auslöser der Gewalt war offenbar das Verhalten des brasilianischen Galatasaray-Mittelfeldspielers Felipe Melo, der nach einem brutalen Foul in der 90. Minute die Rote Karte gesehen und auf dem Weg in die Kabine sein Trikot hochgehalten hatte. Kurz vor der Eskalation war bereits Besiktas-Coach Slaven Bilic auf die Tribüne verwiesen worden. Die Situation im Stadion geriet daraufhin außer Kontrolle, Spieler beider Teams flüchteten in die Katakomben. Polizei und Ordnungskräfte versuchten zunächst vergeblich, Herr der Lage zu werden.

Nach der Führung für Besiktas durch den früheren Bremer Hugo Almeida in der 18. Minute hatte Superstar Didier Drogba mit einem Doppelschlag (60./72.) in der zweiten Halbzeit das Spiel zugunsten der Gäste gedreht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung