Sperre für Meireles auf vier Spiele reduziert

SID
Donnerstag, 27.12.2012 | 20:50 Uhr
Raul Meireles wird Fenerbahce doch früher wieder zur Verfügung stehen
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Sperre für den portugiesischen Nationalspieler Raul Meireles von Fenerbahce ist von elf auf vier Spiele reduziert worden. Dies ist das Ergebnis einer Verhandlung der Berufungskommission des türkischen Fußballverbandes TTF.

Die Auswertung des Videomaterials vom Stadtderby gegen Galatasaray am 16. Dezember habe ergeben, dass der 29-jährige Meireles den Schiedsrichter nach seinem Platzverweis nicht, wie zunächst behauptet, bespuckt, sondern "nur" beleidigt" habe.

"Weil der Spieler während des gesamten Vorfalls gesprochen hat, ist es physikalisch nicht möglich, dass er ihn (den Schiedsrichter) angespuckt hat", heißt es in der Mitteilung des TTF.

Mereiles hatte bereits unmittelbar nach dem Spiel die Anschuldigungen von sich gewiesen, den Unparteiischen bespuckt zu haben.

Raul Meireles im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung