Süper Lig, 24. Spieltag

Fanis Gekas schießt Fenerbahce ab

Von SPOX
Donnerstag, 02.02.2012 | 21:40 Uhr
Theofanis Gekas (Mitte) ist der Mann der Stunde bei Aufsteiger Samsunspor
© anadolu
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Nach Galatasaray hat Fenerbahce am 24. Spieltag noch schlimmer gepatzt: Beim Auswärtsspiel bei Aufsteiger Samsunspor verlor Fener durch drei Tore von Ex-Bundesliga-Spieler Theofanis Gekas mit 1:3. Besiktas verlor sein Heimspiel gegen Mersin Idman Yurdu beim Comeback von Roberto Hilbert mit 0:1. Galatasaray war am Vortag gegen Antalyaspor nicht über ein Remis hinaus gekommen. Stürmer Milan Baros sah dabei die Rote Karte.

Samsunspor - Fenerbahce 3:1 (1:1)

Tore: 0:1 Stoch (6.), 1:1/2:1/3:1 Gekas (42., Elfmeter/71./75.)

Der Favorit begann stark und kam durch Miroslav Stoch recht früh zur Führung (6.), der ein dicker Fehler von Samsuns Top-Talent Kemal Tokak vorausgegangen war. Fener diktierte fortan das Geschehen, bewies aber wenig Durchschlagskraft. Henri Bienvenu fehlte es an Bindung, Alex schmorte bis Minute 60 nur auf der Bank.

Kurz vor der Pause kam der Außenseiter dann zum Ausgleich: Nach einem Foul von Joseph Yobo am ehemaligen Bundesliga-Star Theofanis Gekas verwandelte der gefoulte selbst zum 1:1-Ausgleich. Nach der Pause spielt dann nur noch Samsun und vor allem Gekas, der nicht aufzuhalten war.

Zwangsläufig fielen zwei weitere Gekas-Tore nach fein herausgespielten Kontern (71./75.) - es waren die Saisontreffer vier, fünf und sechs in Gekas' fünften Spiel für Samsun. Fenerbahce verpasste durch die Niederlage die Chance, mit Galatasaray an der Tabellenspitze gleichzuziehen.

 

Besiktas - Mersin Idman Yurdu 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 Kilicaslan (43.)

Rote Karte: Quaresma (84./Besiktas)

Nach 14 Spielen in Folge ohne Niederlage hat es Besiktas nun gleich zweimal in Folge erwischt. Beim Heimspiel gegen Mersin sahen Frauen und Kinder nach einer Stadionsperre für männliche Fans ein uninspiriertes Spiel der Hausherren.

Roberto Hilbert spielte erstmals nach Verletzungspause wieder, musste aber schon im Verlauf des ersten Durchgangs wieder runter. So war es dem Ex-Münchner Erdal Kilicaslan überlassen, das einzige Tor des Abends zu erzielen (43.).

Sechs Minuten vor Schluss flog Besiktas-Star Ricardo Quaresma dann auch noch mit Rot vom Platz und "krönte" damit den gebrauchten Abend für die Hausherren.

Galatasaray - Antalyaspor 1:1 (1:1)

Tore: 0:1 Emrah (21.), 1:1 Felipe Melo (35., Elfmeter)

Rote Karte: Baros (71./Galatasaray)

Galatasaray hat in der Süper Lig erneut einen Rückschlag einstecken müssen. Die Gelb-Roten kommen in der Türk-Telekom-Arena nicht über ein 1:1 gegen Antalyaspor hinaus. Damit droht Galatasaray der Verlust der Tabellenführung.

Bei heftigen Schneefällen in Istanbul kamen beide Teams nur schwer ins Spiel, wobei Galatasaray recht früh eine deutliche Hoheit in Sachen Ballbesitz erspielte. 71 Prozent zählten die Statistiker nach 20 Minuten.

Die Führung erzielte allerdings Antalya: Nach einem Konter geriet Galatasaray in Unterzahl, auch die Abseitsfalle ging nicht auf. Nach Flanke von Mehmet Eren musste der freistehende Emrah Bassan nur noch einschieben (21.).

Galatasaray blieb weiter deutlich mehr in Ballbesitz, hatte aber große Probleme im Erspielen von Torchancen. Nach 35 Minuten fiel dennoch der Ausgleich: Nach einer Flanke von Engin Baytar wehrte Erkan Sekman den Ball mit der Hand ab. Felipe Melo verwandelte sicher zum 1:1.

Nach der Pause brachte Fatih Terim mit Milan Baros und Sabri Sarioglu zwei frische Kräfte und so kam Galatasaray auch besser ins Spiel, Antalya, das noch am Spieltag seinen besten Stürmer Necati Ates an Galatasaray verloren hatte, besinnte sich nur noch aufs Verteidigen.

In der größten Druckphase dezimierte sich Galatasaray selbst: Milan Baros sah aufgrund einer Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte (71.). Nur eine Minute später traf Selcuk Inan per Kopf die Latte. Weitere Großchancen blieben aus und so blieb es beim 1:1.

Der Spieltag in der Süper Lig

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung