Süper Lig, 7. Spieltag

Besiktas beendet Mini-Krise

Von SPOX
Montag, 24.10.2011 | 21:25 Uhr
Besiktas holte gegen Mersin Idman Yurdu den vierten Saisonsieg
© anadolu
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Primera División
Live
Barcelona -
Betis
Serie A
Live
Bologna -
FC Turin
Serie A
Live
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Live
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Live
Lazio -
Ferrara
Serie A
Live
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Live
Sassuolo -
Genua
Serie A
Live
Udinese -
Chievo
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien

Die Schwarzen Adler gewannen am Montagabend bei Aufsteiger Mersin Idman Yurdu mit 1:0. Ansonsten bekleckerten sich die großen Klubs am 7. Spieltag der Süper Lig nicht mit Ruhm. Galatasaray, Trabzonspor und Fenerbahce patzten. Beim Heimspiel gegen Samsunspor scheiterte Fener am Schlussmann, der beim Meister 2011 ausgebildet wurde.

Mersin Idman Yurdu - Besiktas 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 Pektemek (19.)

Endlich wieder ein Erfolgserlebnis für Besiktas. Nach zuletzt drei Pflichtspielen ohne Sieg und ohne Tor gewann die Mannschaft von Interimstrainer Carlos Carvalhal beim starken Aufsteiger Mersin Idman Yurdu mit 1:0. Das Siegtor erzielte Mustafa Pektemek, der für den Ex-Schalker Edu im Sturm spielte.

Carvalhal beugte sich mit Petkemeks Aufstellung dem Druck der Medien, die den 23-Jährigen schon länger in der Startelf gefordert hatten. In seinem ersten Spiel von Beginn an traf Petkemek auf Anhieb und sorgt für etwas Ruhe bei Besiktas.

Carvalhal verzichtete überraschenderweise auf Guti, der in der letzten Woche noch ein ansprechendes Comeback gegeben hatte. Durch den vierten Saisonsieg kletterte Besiktas auf den fünften Tabellenplatz.

Fenerbahce - Samsunspor 0:0

Tore: Fehlanzeige

Fenerbahce bleibt in der Süper Lig ungeschlagen, musste aber das zweite Heimremis in dieser Saison hinnehmen. Gegen den Aufsteiger Samsunspor kam der Meister 2011 nicht über ein 0:0 hinaus. Vor guter Kulisse im Sükrü-Saracoglu-Stadion war Fener über weite Strecken die überlegene Mannschaft, konnte aber das Bollwerk der Gäste nicht überwinden.

So blieben trotz übermäßigem Ballbesitz und größerer Druckphasen Torchancen Mangelware. Sowohl Henri Bienvenu als auch Semih Sentürk konnten waren an vorderster Front auf verlorenem Posten. Samsun dagegen wurde - wenn überhaupt - nur durch Kontersituationen gefährlich. Zugeschnitten war das Spiel auf Ex-Bundesliga-Stürmer Aristide Bance, der sich aufrieb, aber glücklos agierte.

Erst in der Schlussphase, als der Gastgeber als nach vorne warf, entwickelten sich Torchancen, doch da schlug die Stunde von Ertugrul Taskiran. Der Torhüter, der bei Fenerbahce ausgebildet wurde, verteitelte mehrere Möglichkeiten mit Bravour und hielt so den Punkt fest.

Bei Fenerbahce erlitt Angreifer Issiar Dia zudem eine Schulterverletzung und droht länger auszufallen. Damit ist auch die Generalprobe Feners vor dem ersten Derby der Saison misslungen. Am Donnerstag trifft die Truppe von Aykut Kocaman auf Erzrivale Besiktas.

Bursaspor - Trabzonspor 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Sestak (51.), 1:1 Burak (71., Elfmeter)

Trabzonspor hat nach dem 0:3 in Moskau keine Wiedergutmachung betreiben können. Bei Bursaspor scheiterte der Vizemeister wieder einmal an der mangelnden Chancenauswertung. Bursa machte vor ausverkauftem Haus ein ordentliches Spiel und ging dank Stanislav Sestaks erstem Saisontor verdient in Führung.

Bester Mann auf Seiten des Gastgebers war aber Ozan Ipek, der auf der linken Seite ständig unterwegs war. Trabzons Ausgleichstreffer resultierte aus einem kapitalen Fehler von Bursas Abwehrchef Serdar Aziz, der viel zu lasch den Ball zurückspielte.

Der herauslaufende Scott Carson konnte Burak Yilmaz nur noch foulen. Den Elfmeter verwandelte Burak selbst: 9. Saisontreffer.

Bursa-Trainer Ertugrul Saglam bleibt in der Süper Lig weiter ohne Sieg gegen Trabzonspor.

Antalyaspor - Galatasaray 0:0

Tore: Fehlanzeige

Die Siegesserie von Galatasaray hat ein Ende gefunden. Nach drei Siegen in Folge kam die Truppe von Fatih Terim bei Antalyaspor nicht über ein 0:0 hinaus und verpasste damit auch den Sprung an die Spitze.

Galatasaray trat ohne die verletzten Stammspieler Engin Baytar und Kazim Kazim an. Dafür rückten Milan Baros und überraschend Aydin Yilmaz in die Startelf. Doch das neuformierte 4-4-2 brachte nicht die erhoffte Wirkung ein.

Gegen den tief stehenden Gegner kam Galatasaray kaum zur Entfaltung, erspielte sich vor der Pause keine einzige Tormöglichkeit. Ganz zu schweigen vom Gastgeber, der keine Anstalten machte, offensiv tätig zu werden. Kurz vor der Pause verletzte sich dann Baros, für den Albert Riera ins Spiel kam.

Doch auch der Spanier konnte im zweiten Durchgang keine Impulse setzen, fand wie die meisten seiner Kollegen keinen Zugriff ins Offensivspiel. Die beste Chance hatte Emmanuel Eboue in der 76. Minute, als er nach Ablage von Johan Elmander das Tor aus 22 Metern nur knapp verpasste. Galatasaray startete zwar noch eine Schlussoffensive, blieb aber glücklos. In der Nachspielzeit dann fast das 1:0 für den Gastgeber bei der einzigen Torchance für Antalya, aber Fernando Muslera entschärfte einen Schuss von Ali Turan mit Bravour.

Der 7. Spieltag in der Süper Lig

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung