Türkei

Daum bleibt angeblich Trainer bei Fenerbahce

SID
Donnerstag, 17.06.2010 | 14:00 Uhr
Christoph Daum bleibt offenbar doch Trainer bei Fenerbahce Istanbul
© sid
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Premier League
Live
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Live
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Live
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Nach einem einstündigen Krisentreffen mit Klubpräsident Aziz Yildirim bleibt Christoph Daum offenbar Trainer bei Fenerbahce Istanbul. Eine Stellungnahme des Vereins steht noch aus.

Christoph Daum bleibt angeblich Trainer beim türkischen Rekordmeister Fenerbahce Istanbul. "Ich werde meine Arbeit hier am Freitag fortsetzen und hoffe, dass ich meinen Vertrag bis 2012 erfüllen werde. Ich habe mit Fenerbahce noch große Pläne", sagte der frühere Meistertrainer des VfB Stuttgart nach einem einstündigen Krisentreffen mit dem Klubpräsidenten Aziz Yildirim am Donnerstagmittag. Von Vereinsseite gab es jedoch zunächst keine Stellungnahme.

Eine weitere Zusammenarbeit wäre nach der verpassten Meisterschaft sowie Unstimmigkeiten zwischen Trainer und Vorstand überraschend. Die Vereinsführung hatte den 56-Jährigen aus seinem Urlaub auf Mallorca nach Istanbul bestellt, nachdem Daum öffentlich über eine angebliche Drohung eines Vorstandsmitgliedes geklagt hatte. "Der Vorstand hat mich gewarnt: 'Wenn du wiederkommst, kann es für dich und deine Familie ungemütlich werden'", hatte Daum gesagt und dies als Drohung aufgefasst.

"Diese Behauptung hat uns sehr verärgert", sagte Klubchef Aziz Yildirim. Laut der Zeitung "Hürriyet" verlangt die Vereinsführung von Daum Beweise oder eine öffentliche Zurücknahme der Behauptung. Ansonsten überlege der Verein sogar eine Anzeige wegen Verleumdung.

Daum widerum hatte in dem Krisengespräch am Donnerstag gefordert, im sportlichen Bereich die alleinige Verantwortung zu haben. Zuletzt hatte sich der Coach beschwert, er sei bei Transfers übergangen worden.

Daum erhebt Vorwürfe gegen Fenerbahce

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung