Fussball

Barca schickte wohl Vertragsangebot für Talent aus Versehen an Espanyol

Von SPOX
Der FC Barcelona mailte wohl ein Vertragsangebot aus Versehen an den Stadtrivalen.

Den Verantwortlichen des spanischen Meisters FC Barcelona ist auf der Zielgeraden der Vertragsverhandlungen mit Mittelfeldtalent Ilaix Moriba offenbar ein dicker Fauxpas unterlaufen. Wie ESPN berichtet, mailten die Barca-Bosse ihr finales Angebot nicht etwa an den Berater des Teenagers, sondern ausgerechnet an den Technischen Direktor des Lokalrivalen Espanyol.

ESPN beruft sich dabei auf Quellen aus beiden Vereinen.

Demnach sei man bei Espanyol "verblüfft" gewesen, ob der Summen, die Barca dem 16-Jährigen bot. Es habe auch Witze gegeben, dass Ilaix künftig mehr verdienen werde "als einige Spieler aus der ersten Mannschaft".

In der Tat soll das Mittelfeldjuwel in der Nachwuchsakademie La Masia gemäß ESPN zum bestbezahlten Spieler aller Zeiten werden. Die Unterschrift Ilaix' soll trotz der Mailpanne in Kürze erfolgen. Espanyol hatte den Nachbarn von der fälschlich gesendeten Offerte unterrichtet, sodass diese am Ende wohl ohne Folgen bleibt.

Im Januar feierte Ilaix, der als herausragendes Talent gilt, aktuell aber an einer Knieverletzung laboriert, seinen 16. Geburtstag. Zuvor hatten Vereine aus ganz Europa versucht, ihn aus Katalonien wegzulotsen. Aktuell spielt er in der U19 Barcas, in der kommenden Saison soll er in die zweite Mannschaft aufrücken.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung