Fussball

Las Palmas' Loic Remy: Trainer behandelt mich wie "ein Stück Scheiße"

Von SPOX
Loic Remy steht auf Kriegsfuß mit seinem Trainer Paco Jemez.

Las-Palmas-Angreifer Loic Remy hat seinen neuen Trainer Paco Jemez aufgrund seiner Suspendierung scharf attackiert.

Zum neuen Jahr übernahm Jemez Las Palmas, hat bislang aber nur ein Unentschieden und drei Niederlagen verbucht. Obendrein scheint das Team schon jetzt mit dem neuen Trainer zu fremdeln. Stürmer Remy greift zu drastischen Worten, um seine Unzufriedenheit zu betonen.

Remy war bereits früh von Jemez suspendiert worden. Gegenüber La Provincia erklärte der Stürmer nun: "Man kann nicht einfach zwei Speler an seinem ersten Tag suspendieren, weil sie eine Minute zu spät kommen. Der Trainer hat mich wie ein Stück Scheiße behandelt."

Remy: Ein Mangel an Respekt

Remy wollte daraufhin die Transferphase im Januar nutzen und Las Palmas in Richtung Levante verlassen, der Klub verwehrte ihm diese Option aber. Der Spieler ist stinksauer: "Das ist ein Mangel an Respekt. Ich sage nicht, dass ich der große Schlüsselspieler bin, aber bislang war ich der beste Torschütze."

Am liebsten, so Remy, würde er seiner "Mannschaft helfen." Diesen Zug sieht er aber abgefahren: "Der Trainer spricht nicht mit mir. Er hat mir nicht gesagt, warum er mich nicht will. Seitdem das passiert ist, fühle ich mich auch wie ein Stück Scheiße."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung