Medien: Juventus will Iniesta 2018 ablösefrei

Von SPOX
Dienstag, 05.09.2017 | 12:21 Uhr
Andres Iniesta 2018 zur alten Dame nach Turin?
Advertisement
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Andres Iniesta könnte im kommenden Sommer zu Juventus Turin stoßen. Der Mittelfeldspieler des FC Barcelona hat offenbar eine entsprechende Anfrage vorliegen.

Wie die Tuttosport vermeldet, hat Juventus für den Sommer 2018 große Pläne. Neben den bereits lange kursierenden Gerüchten rund um Emre Can und Leon Goretzka soll auch der ehemalige Weltfußballer Andres Iniesta auf der Liste der Biaconeri stehen.

Dem Bericht zufolge könnte der 33-jährige Spanier den Klub gar ablösefrei verstärken. Dieses Szenario scheint angesichts einer noch immer ausstehenden Vertragsverlängerung in Barcelona nicht abwegig. Der Spieler gab zuletzt an, sich viele Gedanken bezüglich seiner Zukunft zu machen.

Juventus fragte bei Iniesta an

Im Fall Iniesta könnte die nächste Unterschrift gar die letzte als Fußballprofi darstellen. Zwar betonte Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu zuletzt, den Spieler auf keinen Fall ziehen zu lassen, ein Angebot liegt laut Angaben des Weltmeisters aber noch immer nicht vor.

Juventus soll beim offensiven Mittelfeldspieler bereits sein Interesse hinterlegt haben. Ähnlich gingen die Turiner bei Dani Alves vor, der bei Barca verlängerte, um ein Jahr später zu Juventus wechseln. Er spielt inzwischen für Paris Saint-Germain. Iniesta darf ab dem 1. Januar frei über einen Wechsel im Sommer verhandeln.

Barca-Präsident Bartomeu erteilte den Gerüchten jedoch eine Absage. Demnach verhandle man bereits mit Iniesta über ein neues Arbeitspapier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung