Real Madrid will Pogba-Transfer zu United noch verhindern

Pogba: Real bittet um mehr Zeit

Von SPOX
Montag, 18.07.2016 | 09:09 Uhr
Wohin geht's für Pogba: Madrid oder Manchester?
© getty
Advertisement
Primera División
Eibar -
Real Betis
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Villarreal
Primera División
Getafe -
Valencia
Primera División
Eibar -
Espanyol
Primera División
Las Palmas -
Real Betis

Der Blockbuster-Transfer des Sommers zieht sich weiter hin. Während Paul Pogba wohl am Dienstag zum Medizincheck bei Manchester United erwartet wird, erbittet sich Real Madrid mehr Zeit, um eben das noch zu verhindern.

Wie die Sun berichtet, wird Paul Pogba am Dienstag zum Medizincheck bei Manchester United erwartet. Ob dies allerdings wirklich so kommt, stellt die AS in Frage. Das spanische Tagesblatt berichtet, dass sich Real für ein weiteres Angebot mehr Zeit erbittet.

Demnach hätten die Königlichen Mino Raiola, Berater Pogbas, kontaktiert und ihn darum gebeten, zu warten. Rund 120 Millionen Euro wäre Real der Transfer wohl wert, Juventus sei einverstanden. Der Spieler tendierte zuletzt ohnehin Richtung Madrid, Manchester sei schlicht schneller gewesen.

Madrid oder Manchester? Hauptsache Livestream auf DAZN!

Madrid möchte die Karte Zinedine Zidane ausspielen. Dieser ist ebenfalls Franzose und darf, so die AS, durchaus zu Pogbas Idolen gezählt werden. Verkauft werden soll wohl der Kolumbianer James Rodriguez, um Platz wie Geld für Pogba zu schaffen.

Paul Pogba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung