Gehirnerschütterung bei Khedira

Von Ben Barthmann
Mittwoch, 03.12.2014 | 12:32 Uhr
Sami Khedira musste nach einem Zusammenprall ins Krankenhaus
© getty

Sami Khedira von Real Madrid hat in der Copa del Rey gegen Cornelle nicht schwerer verletzt. Der Mittelfeldspieler war nach einem Schlag auf den Kopf ausgewechselt worden und musste die Nacht in einer Klinik verbringen, wurde aber bereits wieder entlassen.


Mit Verdacht auf Gehirnerschütterung war Khedira nach 57. Minuten beim 5:0-Sieg über Cornella ausgewechselt worden. Der Mittelfeldspieler blieb über Nacht zur Beobachtung in der Privatklinik Sanitas La Moraleja.

Bereits im Anschluss an das Spiel hatte Carlo Ancelotti klargestellt: "Es geht ihm gut, er wird allerdings die Nacht im Krankenhaus verbringen." Nun teilte der Klub mit, dass Khedira die Klinik bereits wieder verlassen konnte und das grüne Licht für den Trainingsbetrieb erhalten habe.

Sami Khedira im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung