Trochowski droht Rechtsstreit

SID
Mittwoch, 03.09.2014 | 13:32 Uhr
Piotr Trochwoski (r.) wechselte in der Saison 2011/12 vom Hamburger SV zum FC Sevilla
© getty
Advertisement
Primera División
FC Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Zwischen dem FC Sevilla und dem ehemaligen Nationalspieler Piotr Trochowski (30) droht ein Rechtsstreit. Sevilla hat nach der angekündigten Trennung vom Ex-Hamburger und -Münchner Trochowski klargestellt, dass diese nicht in beiderseitigem Einvernehmen erfolgt sei.

"Wir möchten betonen, dass es sich um eine exklusive Entscheidung des Vereins handelt und nicht um einen gemeinsamen Entschluss beider Parteien", teilte der Europa-League-Sieger am Dienstagabend auf seiner Homepage mit.

Trochowski hatte die Trennung zuvor dementiert. "Entgegen der vom FC Sevilla verbreiteten Aussage, habe ich weder den Verein um vorzeitige Auslösung meines Spielervertrages gebeten noch ein entsprechendes Angebot vonseiten des FC Sevilla angenommen", schrieb der Mittelfeldspieler auf seiner Facebook-Seite: "Ich habe einen gültigen Vertrag bis Ende Juni 2015 und gehe davon aus, dass dieser auch vonseiten des FC Sevilla ordnungsgemäß erfüllt wird."

Piotr Trochwoski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung