Ibrahimovic zu Bale-Transfer

"Man sollte Träume nicht wahr machen"

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 11.09.2013 | 16:31 Uhr
Zlatan Ibrahimovic prophezeit Gareth Bale nach dessen Wechsel viel Druck in Madrid
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Villarreal
Primera División
Malaga -
Eibar
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
Primera División
Alaves -
Barcelona
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Zlatan Ibrahimovic hat Gareth Bale einen schwierigen Stand bei Real Madrid prophezeit: Der Waliser, der für eine Rekordsumme aus Tottenham verpflichtet wurde, werde unter enormem Druck stehen. Der Schwede vergleicht den Transfer mit seinem eigenen Wechsel zum FC Barcelona.

"Bales Wechsel ist meinem Transfer zu Barcelona ähnlich", sagte Ibrahimovic der "BBC" in einem Radio-Interview. "Ich hatte den Traum, zu Barcelona zu wechseln. Aber im Nachhinein denke ich, dass man seine Träume lieber behalten sollte, anstatt sie wahr werden zu lassen."

Der 31-Jährige war 2009 von Inter im Tausch mit Samuel Eto'o und einer Zahlung von 50 Millionen Euro zu den Katalanen gewechselt - Sphären, die an den Bale-Megadeal heranreichen, der ein Volumen von bis zu 100 Millionen Euro haben soll.

Trotzdem wurde der Schwede in Barcelona nicht glücklich und verließ den Klub nach einem Jahr im Streit.

Ibrahimovic sagt Pfiffe voraus

Der Waliser werde bei den Königlichen unter besonderer Beobachtung stehen. "Es lastet viel Druck auf ihm", so Ibrahimovic. "Ich erinnere mich, als Zinedine Zidane in Madrid spielte, dass die Fans ihn auspfiffen."

"Wenn sie gegen Zidane pfeifen können, für mich einer der besten Spieler aller Zeiten, dann hoffe ich, dass Bale viel Geduld hat", sagte der PSG-Star dem ehemaligen Tottenham-Profi schwere Zeiten voraus.

Zlatan Ibrahimovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung