Ancelotti verneint Wechsel von Casillas

Von Marco Nehmer
Samstag, 31.08.2013 | 20:06 Uhr
Wenn ein Blick mehr sagt als 1000 Worte: Iker Casillas sitzt bei Real derzeit nur auf der Bank
© getty
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Drittes Spiel, drittes Mal Bank: Die Situation von Iker Casillas bei Real Madrid scheint sich nicht zu verbessern. Trainer Carlo Ancelotti bestätigte am Samstag, auch im Heimspiel gegen Athletic Bilbao auf Diego Lopez als Nummer eins zu setzen. Dass der spanische Nationalkeeper die Königlichen noch vor Ablauf der Transferfrist verlässt, glaubt der Italiener indes nicht.

"Diego Lopez wird morgen spielen", sagte Ancelotti am Samstag auf der abschließenden Pressekonferenz vor der Partie gegen Bilbao am 3. Spieltag der Primera Division. "Er spielt toll, ist in guter Form und ist still", so der 54-Jährige über Lopez, der wie schon unter Jose Mourinho als Stammkeeper gesetzt zu sein scheint.

Trotzdem bekommt die ausgebootete Real-Legende Anerkennung. "Casillas spielt auch gut, er ist ein wahrer Profi. Er verdient meinen Respekt ", sagte Ancelotti: "Ich habe vor dem ersten Spiel mit ihm gesprochen und ich werde erneut das Gespräch suchen, um ihm die Situation zu erklären."

"Ich glaube nicht, dass er geht"

Dass der 32-jährige Casillas vor Ende der Transferperiode am Montag noch den Klub wechseln könnte, hält Ancelotti allerdings für unrealistisch: "Darüber haben wir nicht mit ihm gesprochen. Ich glaube nicht, dass er geht." Zudem sei Casillas sportlich trotz seiner Reservistenrolle unverzichtbar.

"Wir brauchen zwei gute Torhüter", so der italienische Coach der Madrilenen. Ancelotti denkt aktuell sogar über ein Arbeitsteilungsmodell nach: "Es wird Chancen für Iker geben. Casillas in der Champions League und Lopez in La Liga? Ich weiß es noch nicht, das werden wir sehen. Ich werde bald eine Entscheidung treffen, um Casillas die Möglichkeit zum Spielen zu geben."

Iker Casillas im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung