Fussball

"Tiki-taka ist nicht Real Madrids Stil"

Von Ansgar Löcke
Xabi Alonso (m.), hier im Duell mit Lionel Messi (r.), sieht in Reals Spiel klare Unterschiede zu Barca
© getty

Real Madrids Mittelfeldspieler Xabi Alonso hat in einem Interview die Offensive seines Vereins gelobt und die Unterschiede zu der Spielweise des FC Barcelona herausgestellt.

Im "Champions"-Magazin der UEFA sagte der Spanier: "Tiki-taka ist nicht unser Stil. Wir haben ein klares Ziel, nämlich so schnell wie möglich in den gegnerischen Strafraum zu kommen."

Alonso sagte außerdem, die Offensivkräfte bei Madrid seien auf einem anderen Level als bei seinen früheren Vereinen. "Unsere Angreifer können zu jedem beliebigen Zeitpunkt etwas kreieren", so der Nationalspieler.

Alonso hatte nichts als Lob für Trainer Jose Mourinho übrig, der immer mit seinen Spielern mitfühle. Das sei eine beachtliche Leistung.

"Ein echter Anführer weiß, dass eine Gruppe hinter ihm steht und an seine Ideen glaubt. Das ist unser Trainer, einer der besten der Welt", erklärte der Mittelfeldspieler. Der Portugiese habe ein unglaubliches taktisches Verständnis, welches viele verschiedene Ansätze abdecke.

Im Vorausblick auf das Rückspiel im Achtelfinale der Champions League bei Manchester United sagte Alonso: "Vom Standpunkt der Fans ist diese Partie purer Fußball. Den zehnten europäischen Pokal mit Madrid zu gewinnen darf nicht zur Besessenheit werden, aber es muss ein großes Ziel bleiben."

Xabi Alonso im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung