Fussball

Millionenstrafe gegen Atletico Madrid

Von Marco Heibel
In einen Medienskandal gestrauchelt: Atletico Madrid
© Getty

Der spanische Klub Atletico Madrid ist wegen der Nicht-Einhaltung eines Medienvertrages in erster Instanz zu einer Geldstrafe in Höhe von 9,88 Millionen Euro verurteilt worden. Der Verein kündigte umgehend Einspruch gegen das Urteil an.

Spanischen Medien zufolge hat der aktuelle Tabellenzweite der Primera Division Anfang 2010 einen millionenschweren Vertrag mit dem Medienunternehmen "Mediapro" geschlossen und ist im Juni 2012 trotz noch laufenden Vertrags einen weiteren Deal mit dem TV-Rechte-Vermarkter "Digital+" eingegangen.

Atletico Madrid im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung