Portugiese zu Vertragsgesprächen

Ronaldo: "Wir werden am Saisonende reden"

Von Sascha Schuler
Mittwoch, 06.02.2013 | 18:22 Uhr
Will sich momentan nicht mit einer Vertragverlängerung beschäftigen: Cristiano Ronaldo
© Getty
Advertisement
Primera División
Live
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe

Cristiano Ronaldo hat erklärt, sich nach Saisonende mit dem Vorstand von Real Madrid zusammenzusetzen, um über seinen bis 2015 laufenden Vertrag zu sprechen. Momentan interessiere ihn nur die Mannschaft.

Der portugiesische Nationalspieler hatte vergangenen September geäußert, "unglücklich" bei Real zu sein, was zu Gerüchten über einen möglichen Transfer zu Paris Saint-Germain zur kommenden Saison führte.

Nun hat der ehemalige Angreifer von Manchester United eingeräumt, seine Gefühlslage im Herbst habe nichts mit Geld zu tun gehabt und gesagt, die Gespräche über seinen Vertrag würden nach Saisonende beginnen.

"Jetzt interessiert mich einzig die Mannschaft und wir werden am Saisonende reden", so Ronaldo gegenüber der "AS". Er betonte: "Ich schwöre bei meinem Sohn, dass meine Traurigkeit nie eine Frage des Geldes war. Die Verlängerung ist ein Thema, über das ich nicht reden will und um das ich mich jetzt nicht kümmere."

"Verteidige dieses Trikot bis zum bitteren Ende"

Des Weiteren lobte Ronaldo, der am Dienstag 28 Jahre alt wurde, auch die Real-Fans und offenbarte, dass sie ihn dazu inspirieren würden, alles zu geben. "Ich will in Madrid meine Spuren hinterlassen und das werde ich nur, wenn ich bis zum Ende meiner Kräfte für den Klub einstehe."

"Die Fans haben das erkannt und kommen zu dem Schluss, dass ich mit Körper und Seele hier bin und ich dieses Trikot bis zum bitteren Ende verteidige. Es macht mich sehr glücklich, dass ich ihre Liebe fühlen kann", so der Weltfußballer von 2008.

Cristiano Ronaldo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung