Spanische Medien berichten

Matthäus Trainerkandidat bei RCD Mallorca?

Von Marco Nehmer
Donnerstag, 17.01.2013 | 15:19 Uhr
Lothar Matthäus ist seit 16 Monaten auf der Suche nach einem Trainer-Engagement
© Getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Lothar Matthäus steht möglicherweise vor einem Trainer-Engagement beim abstiegsbedrohten spanischen Erstligisten RCD Mallorca.

Stein des Anstoßes sind die Aussagen vom deutschen Investor Utz Claassen. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende von "EnBW", der 20 Prozent der Anteile hält und den Klub zu einer internationalen Marke formen will, schießt gegen Trainer Joaquin Caparros: "Er und der Sportdirektor sind Schuld an der Situation."

Der 49-Jährige reagiert damit auf heftige Kritik an seiner Person, die Caparros vor einiger Zeit übte. Claassen im deutschsprachigen "Mallorca Magazin" weiter: "Ich glaube, er war schlecht informiert und schlecht beraten. Ich weiß nicht, ob er möchte, dass Real Mallorca seine letzte Trainerstation ist."

Für eine mögliche Nachfolge soll Claassen laut dem Radiosender "Cadena Cope" mit Matthäus bereits eine mündliche Vereinbarung getroffen haben. Gegenüber dem "Mallorca Magazin" ließ Claassen ausrichten, dass er Matthäus äußerst schätze und ihn als Bereicherung für jeden Klub ansehe. Dem Verwaltungsrat hat er ihn jedoch nie als Trainer vorgeschlagen.

Es habe zudem einen Kontakt zwischen Claassen und Matthäus gegeben. Dies bestätigte Matthäus' Management gegenüber des "Mallorca Magazin".

Mallorca ist im Abstiegskampf

Der RCD Mallorca startete gut in die Saison, baute dann rapide ab und findet sich vor dem Rückrundenstart der Primera Division auf einem indiskutablen 18. Tabellenplatz wieder - zwei Punkte vor Schlusslicht CA Osasuna.

In Palma träumte man schon vom internationalen Geschäft, doch gegenwärtig geistert das Abstiegsgespenst durch die Gassen der Baleareninsel. Für Matthäus wäre es die erste Trainerstation seit 16 Monaten. Im September 2011 wurde er als Nationaltrainer Bulgariens entlassen.

Lothar Matthäus im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung