Copa del Rey, Viertelfinal-Rückspiele

Barca macht Clasico im Halbfinale perfekt

Von SPOX
Donnerstag, 24.01.2013 | 23:51 Uhr
Lionel Messi (M.) traf per Kopf gegen Malaga zum 4:2-Endstand
© Getty
Advertisement
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Primera División
Alaves -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
Sevilla

Es kommt zum Clasico im Halbfinale der Copa del Rey: Real Madrid genügt im Rückspiel ein 1:1 und eine mäßige Leistung gegen Valencia. Titelverteidiger Barcelona setzt sich in einer hochklassigen Partie nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen Malaga durch. Im anderen Semi-Finale fordert Sevilla Atletico Madrid.

FC Malaga - FC Barcelona 2:4 (1:1)

Tore: 0:1 Pedro (9.), 1:1 Joaquin (12.), 1:2 Pique (49.), 2:2 Santa Cruz (68.), 2:3 Iniesta (76.), 2:4 Messi (80.)

Der FC Malaga hat die gute Ausgangslage nach dem 2:2 im Hinspiel nicht nutzen können und das Weiterkommen in der Copa del Rey gegen Titelverteidiger Barcelona verpasst.

Die Partie im La Rosaleda begann äußert verhalten, nach knapp einer Viertelstunde dann aus dem Nichts der Doppelschlag: Erst nickt Pedro nach Vorarbeit von Dani Alves zur Führung ein, fast im Gegenzug glich Joaquin Sanchez für die Hausherren mit einem schönen Abschluss von der Strafraumkante aus. Doch beide Tore waren diskussionswürdig. Das Zuspiel auf Alves war abseitsverdächtig, Malagas Ausgleich ging ein Handspiel voraus.

Die Partie nahm nach den Toren Fahrt auf, doch weder Ex-Bayer Roque Santa Cruz für Malaga nach einem Freistoß, noch Messi oder Iniesta auf der anderen Seite brachten das Runde im Eckigen unter. Mit leichten Vorteilen für Barca ging es mit dem Unentschieden in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begann für die Andalusier, die mit viel Engagement aus der Kabine kamen, mit einem Schock: Iniesta flankte vier Minuten nach Wiederanpfiff auf Pique, der den Ball in bester Stürmer-Manier mit der Brust annahm und aus kurzer Distanz zur erneuten Führung einschob. Barca hatte nun Rückenwind und dominierte in der Folge das Spiel.

Umso überraschender kam der Ausgleich durch Santa Cruz gut 20 Minuten vor Spielende. Auch dieses Tor war umstritten. Kurz zuvor hatte Fabregas im Malaga-Sechzehner im Liegen gegen Eliseu nachgetreten, worauf dieser Fabregas auf den Oberschenkel stieg. Der Spanier blieb liegen, der Schiedsrichter übersah beiden Aktionen, Malaga spielte weiter und Santa Cruz schloss mit einem Flachschuss von der Strafraumkante ab.

Doch die Katalanen spielten in einem immer ruppiger werdenden Spiel ihre Klasse aus, kamen durch Iniesta kurz nach dem Ausgleich wieder zur Führung, Messi machte mit einem herrlichen Kopfballtreffer den Sack knapp zehn Minuten vor dem Ende endgültig zu. Im Halbfinale kommt es jetzt zum Clasico, der FC Barcelona trifft nämlich auf die Königlichen aus Madrid.

FC Valencia - Real Madrid 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Benzema (44.), 1:1 Tino Costa (52.)

Gelb-Rot: Coentrao (51.)

Rote Karte: Di Maria (88.)

Nach dem 2:0 im Hinspiel genügte Real Madrid eine mäßige Leistung zum Einzug ins Halbfinale. Somit bleiben die Königlichen auch im dritten Spiel gegen die Ches innerhalb von neun Tagen ungeschlagen (2:0 im Pokal, 5:0 in der Liga).

In einer über weite Strecken ereignisarmen ersten Halbzeit war es Nelson Valdez, der die erste Chance für die Gastgeber verbuchen konnte. Nach einer Ecke von Tino Costa stieg der ehemalige Bremer am höchsten, köpfte den Ball aber knapp am langen Pfosten vorbei (4.). Die erste Möglichkeit für die Gäste hatte Cristiano Ronaldo. Der Portugiese kam aus zehn Metern zum Abschluss, Valencia-Keeper Guaita zeigte sich aber hellwach und parierte (7.)

In der 16. Minute dann der Schock für Real: Torwart Iker Casillas musste nach einem Schlag auf die Hand verletzungsbedingt vom Feld - für ihn kam Ersatzkeeper Antonio Adan ins Spiel. Dieser bekam aber recht wenig zu tun. Valencia versprühte lediglich bei Standardsituationen etwas Gefahr, konnte daraus allerdings nichts Zählbares erzielen. Real war sogar noch harmloser - erst in der 39. Minute verbuchten die Königlichen ihre zweite Torchance durch Angel Di Maria, der es mit einem Weitschuss versuchte.

Aus dem Nichts fiel das 1:0 für die Gäste. Xabi Alonso spielte den Ball durch die Schnittstelle der Viererkette auf Karim Benzema, der völlig frei vor Guaita ins linke untere Eck einschieben konnte.

Den Beginn der zweiten Halbzeit verschlief die Truppe von Jose Mourinho vollkommen. Fabio Coentrao sah nach einem Handspiel die Gelb-Rote Karte. Den daraus resultierenden Freistoß nutzte Tino Costa zum Ausgleich. Adan sah dabei nicht gut aus. Reals Nummer zwei ließ den flach getretenen Ball durch die Arme über die Linie rollen.

Anschließend zogen sich die Madrilenen komplett zurück. Valencia drückte auf die Führung und kam durch Costa zu einer weiteren guten Chance. Der Schuss des Argentiniers verfehlte das Tor aber knapp (66.). Danach erarbeitete sich Valencia allerdings keine weiteren zwingenden Möglichkeiten mehr. Von Real kam gar nichts mehr - die Königlichen fielen nur noch durch Di Maria auf, der aufgrund eines Nachtretens die Rote Karte sah (88.).

 

FC Sevilla - Real Saragossa 4:0 (2:0), Hinspiel 0:0

Tore: 1:0 Negredo (36.), 2:0 Rakitic (45.), 3:0 Negredo (67., Elfmeter), 4:0 Del Moral (90.)

 

Real Betis - Atletico Madrid 1:1 (0:1), Hinspiel 0:2

Tore: 0:1 Diego Costa (45.), 1:1 Molina (90., Elfmeter)

 

Copa del Rey: Das Viertelfinale im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung