Spieler laufen mit Mitgliedernamen auf

Von Jöran Landschoff
Freitag, 21.12.2012 | 10:55 Uhr
Real Sociedad setzt ein Zeichen für die eigenen Fans
© realsociedad.com
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Im Rahmen der Vereinsinitiative "Wir tragen euch auf unseren Trikots" liefen die Spieler von Real Sociedad am 17. Spieltag gegen den FC Sevilla statt des Sponsornamens mit Namen von Vereinsmitgliedern auf der Brust auf. Auf diese Weise bedankte sich der Klub für die große Unterstützung.

Aus einem Topf von 25 000 Vereinsmitgliedern wurden die Namen gezogen, die die Spieler dann auf ihren Trikots trugen. Präsident Jokin Aperribay begründete gegenüber der "Daily Mail": "Die Fans sind die Seele, die Nahrung und der Grund von Real Sociedad."

Die Wichtigkeit der Fangemeinschaft sollte mit der Aktion unterstrichen werden. Vor allem als der Verein 2007 abstieg, seien es die 20.000 verbliebenen Mitglieder gewesen, die einen Wiederaufstieg möglich gemacht hätten.

Aperribay weiter: "Es ist sehr wichtig, dass die Fans spüren, dass sie notwendig sind, damit der Verein funktioniert. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, zwei der wichtigsten Dinge von Real Sociedad zu verbinden - die Fans und das Trikot."

22 Mitglieder in Fernsehwerbung

Auch die Spieler waren von der Aktion überzeugt. Xabi Prieto, der selbst seit 1992 Mitgleid ist, erklärte: "Wir sind glücklich, jede Woche spielen zu können. Gegen Sevilla spielten unsere Mitglieder mit uns."

Erst vor kurzem hatte der Verein in einer Fernsehwerbung 22 seiner Mitglieder namentlich genannt und ihnen damit Dankbarkeit ausgedrückt.

Aperribay ist sich sicher: "Wir haben große Ziele, doch wir können sie nicht ohne die Fans erreichen." Mit den Mitgliedern auf den Trikots wurde Sevilla 2:1 geschlagen.

Real Sociedad im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung