"Falcao ist die beste Nummer neun der Welt"

Von Stefan Ahrens
Donnerstag, 18.10.2012 | 21:31 Uhr
Laut seinem Trainer der Weltbeste: Radamel Falcao
© Getty
Advertisement
Primera División
Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
Barcelona

Mit acht Toren in sechs Spielen in der Primera Division hat Radamel Falcao maßgeblichen Anteil daran, dass Atletico Madrid punktgleich mit dem FC Barcelona an der Tabellenspitze thront. Dafür kassierte er jetzt großes Lob von Trainer Diego Simeone.

"Er ist definitiv die beste Nummer neun der Welt", sagt der Coach in der"AS" über "El Tigre". Und er hofft, "dass er das noch lange fortsetzen kann". Falcaos Charakter sei seine große Tugend, erklärt Simeone weiter.

Auch in der Nationalmannschaft knüpfte der 26-jährige Angreifer zuletzt an seine starken Leistungen an: Für Kolumbien machte er am Freitag in der WM-Qualifikation beide Tore beim 2:0-Sieg gegen Paraguay.

Kein Wunder also, dass die großen Klubs bereits ein Auge auf den Ausnahmespieler der Rojiblancos geworfen haben. Eine Ausstiegsklausel in Falcaos Vertrag könnte ihm im Winter einen Wechsel ermöglichen. 60 Millionen Euro müsste der neue Klub dann aber auf den Tisch legen.

Radamel Falcao im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung