Fussball

Spanien verlängert Vertrag mit Trainer Milla nicht

SID
Spanien konnte bei Olympia kein einziges Spiel gewinnen
© spox

Der spanische Fußballverband (REEF) hat den auslaufenden Vertrag mit dem Trainer der Olympiamannschaft, Luis Milla, nicht verlängert. Damit zogen die Verantwortlichen Konsequenzen aus dem desaströsen Abschneiden der Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen.

Milla, der auch Trainer der U21-Nationalmannschaft war, hatte die Junioren 2011 zum Europameister-Titel geführt. Beim olympischen Fußballturnier schied das Team um die Stars Juan Mata, Javi Martinez und Jordi Alba aber torlos in der Vorrunde aus.

Sowohl die U21 als auch die Olympiamannschaft sollen in Zukunft von Julen Lopetegui betreut werden, der bislang für die U19 und die U20 zuständig war. Als Spieler stand der ehemalige Torhüter unter anderem bei Real Madrid und dem FC Barcelona unter Vertrag.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung