Primera Division: 38. Spieltag

Real knackt 100-Tore-Marke - Depor steigt ab

SID
Sonntag, 22.05.2011 | 00:06 Uhr
Cristiano Ronaldo traf bei Reals 8:1-Sieg gegen Almeria doppelt
© Getty
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primera División
Barcelona -
Betis
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Primera División
Levante -
Villarreal
Primera División
Malaga -
Eibar
Primera División
Alaves -
Barcelona
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Real Madrid hat die 100-Tore Marke durch einen Kantersieg gegen Absteiger Almeria gepackt. Der FC Barcelona besiegt den FC Malaga auch mit dem zweiten Anzug. Deportivo La Coruna muss nach der 0:2-Niederlage gegen den FC Valencia den Gang in die Zweitklassigkeit antreten.

Real Madrid - UD Almeria 8:1

Tore: 1:0., 7:1 Ronaldo (4., 77.), 2:0, 4:1, 6:1 Adebayor (31., 52. 73.), 2:1 Uche (33.), 3:1, 5:1 Benzema (46., 63.), 8:1 Joselu (87.)

Vizemeister Real Madrid hat Primera-Division-Schlusslicht UD Almeria im letzten Saisonspiel eine amtliche Packung verpasst. 8:1 hieß es am Ende der Partie. Damit hat Real die magische 100-Tore-Marke nicht nur geknackt, sondern sogar noch um zwei Extra-Tore ausgebaut.

Cristiano Ronaldo gelang es außerdem, sein Rekord-Torekonto um zwei Treffer aufzubessern - schon in der vierten Spielminute schoss er seine Mannschaft auf die Siegerstraße. Sein Tor zum 7:1 war dann nur noch kosmetischer Natur. Je nach Zählweise steht Ronaldo nun bei 40 bzw. 41 Saisontoren - neuer Rekord.

Emmanuel Adebayor schoss einen Dreier-, Karim Benzema einen Doppelpack. Das i-Tüpfelchen des königlichen Schützenfests besorgte dann Joselu kurz vor Schluss.

UD Almeria verabschiedet sich damit mit satten 70 Gegentoren in die Serie B - Real geht mit einem Kantersieg im Rücken in die Sommerpause.

Deportivo La Coruna - FC Valencia 0:2

Tore: 0:1 Aduriz (4.), 0:2 Soldado (90.)

Depor ist abgestiegen! Durch die 0:2-Heimpleite gegen den FC Valencia müssen "Los Turcos" den bitteren Gang in die Zweitklassigkeit antreten. Bereits ein Punkt hätte gereicht, um den Abstieg zu verhindern - Mallorca wäre dann abgestiegen.

Aduriz brachte die Gäste aus Valencia, für die es um nichts mehr ging, schon nach vier Minuten in Führung. Deportivo rannte dem Rückstand fast 90 Minuten hinterher und versuchte in der Schlussphase alles, um den Ausgleich zu erzielen. In der 90. Minute traf stattdessen Soldado zum 2:0-Endstand.

FC Malaga - FC Barcelona 1:3

Tore: 1:0 Fernandez (31.), 1:1 Krkic (44. Elfmeter), 1:2 Afellay (58.), 1:3 Bartra (76.)

Pep Guardiola hatte es im Vorfeld der Partie ja schon angekündigt: Der FC Barcelona lief gegen den FC Malaga in einem Spiel, in dem es für beide Teams um rein gar nichts mehr ging, mit einer besseren Reserve-Mannschaft auf. Und gewann.

Im Hinblick auf das Champions-League-Finale gegen Manchester United am kommenden Samstag hatte Guardiola seine Stars Valdes, Pique, Puyol, Iniesta, Xavi, Messi und Villa gar nicht erst mit nach Malaga genommen.

Am Ende hieß es 3:1 aus Sicht der Katalanen. Nachdem Sebastian Fernandez die Hausherren nach gut einer halben Stunde zunächst in Führung gebracht hatte, sorgten Krkic per Foulelfmeter, Afellay und Barta für die Höhe des Sieges. Es war Barcas 30. Sieg im 38. Spiel.

UD Levante - Real Saragossa 1:2

Tore: 0:1, 0:2 Gabi (38., 73.), 1:2 Stuani (79.)

Saragossa hat es gepackt! Da Real Sociedad und der FC Getafe sich mit einem Remis gegenseitig die Punkte weg genommen haben und der vor dem Spiel auf Platz 18 rangierende Klub sein Gastspiel bei Levante mit 2:1 gewann, halten die Jungs von Coach Javier Aguirre die Klasse.

Bedanken kann sich Saragossa bei Gabi - dessen Doppelpack sicherte dem Verein den Sieg. Spannend wurde es noch mal, als Levante zehn Minuten vor Spielende den Anschluss durch ein Tor von Christian Stuani wieder herstellte, aber Saragossa konnte die knappe Führung über die Zeit retten.

Real Sociedad - FC Getafe 1:1

Tore: 0:1 Diaz (9.), 1:1 Sutil (65.)

Real Sociedad hätte mit einem Unentschieden auf jeden Fall die Klasse gehalten - Getafe brauchte einen Sieg, um sich zu retten. Am Ende halten beide Klubs die Klasse, da La Coruna gegen Valencia verloren hat und damit als dritter Absteiger feststeht.

Bei dem 1:1-Remis zwischen den beiden Mannschaften gingen die Gäste schon nach neun Minuten durch Cata Diaz in Führung, in der 65. köpfte Sutil dann den Ausgleich.

Primera Division - der 38. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung