Nadal-Kritik an UEFA wegen Mallorca-Ausschluss

SID
Dienstag, 27.07.2010 | 20:49 Uhr
Rafael Nadal kann die Entscheidung der UEFA nicht nachvollziehen
© sid
Advertisement
Primera División
Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Rafael Nadal hat die UEFA für die Entscheidung, Real Mallorca aus der Europa League auszuschließen, heftig kritisiert. Der Spanier ist seit einiger Zeit Mitbesitzer des Vereins.

Real Mallorcas Mitbesitzer und Wimbledonsieger Rafael Nadal hat den Ausschluss des spanischen Erstligisten aus der Europa League kritisiert.

"Ich kenne die Gründe nicht, aber wenn wirtschaftliche Gründe ausschlaggebend gewesen sein sollten, dürfte es überhaupt keine europäischen Wettbewerbe geben, denn alle Vereine sind in der gleichen Situation wie Real", sagte der Tennis-Weltranglistenerste.

Villarreal als Nachrücker

Nadal hatte in der ersten Monatshälfte Anteile an dem angeblich mit 85 Millionen Euro verschuldeten Klub erworben.

In der Vorwoche hatte die Europäische Fußball-Union (UEFA) Mallorca aus dem Nachfolge-Wettbewerb des UEFA-Pokals wegen der finanziell prekären Situation der Iberer ausgeschlossen.

Für Real rückte der Ligakonkurrent FC Villarreal ins Teilnehmerfeld nach.

Barca schreibt tiefrote Zahlen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung