6:1! Barca-Show gegen Saragossa

Von SPOX
Sonntag, 25.10.2009 | 23:02 Uhr
Seydou Keita traf bei Barcelonas 6:1-Sieg über Saragossa gleich dreimal
© Getty
Advertisement
J1 League
Live
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Live
Nagasaki -
Kobe
CSL
Live
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Champions-League-Sieger FC Barcelona ist an die Tabellenspitze in der Primera Division zurückgekehrt. Die Katalanen besiegten Real Saragossa 6:1 (3:0) und zogen mit nun 22 Punkten wieder an Rekordmeister Real Madrid (19) vorbei. Die Königlichen hatten am Samstag bei Sporting Gijon 0:0 gespielt.

FC Barcelona - Real Saragossa 6:1: Im Camp Nou war bereits nach den ersten 45 Minuten die Partie entschieden.

Nach Treffern von Seydou Keita (24. und 41.) sowie Zlatan Ibrahimovic (29.) führte Barca schon zur Pause 3:0. Der Schwede hämmerte einen Freistoß ins Netz und bereitete Keitas zweiten Treffer vor. Die Vorlage zum Führungstor hatte Lionel Messi gegeben. Nach 35 Minute konnte Barca stolze 73 Prozent Ballbesitz vorweisen - einfach nur beeindruckend.

Ibrahimovic (56.), Messi (80.) und erneut Keita (86.) sorgten nach der Pause für den Endstand. Den Ehrentreffer für Saragossa erzielte Jorge Lopez (78.).

Sporting Gijon - Real Madrid 0:0: Real Madrid muss mit der ersten Mini-Krise klarkommen. Das enttäuschende 0:0 in Gijon war nach der Champions-League-Niederlage gegen Milan das zweite Pflichtspiel in Serie ohne Sieg. In den letzten vier Spielen holten die Hauptstädter nur einen Dreier.

In Gijon bot Real-Coach Manuel Pellegrini mit Raul nur einen echten Stürmer auf und vertraute Ezequiel Garay und Mahamadou Diarra von Beginn an.

Die Hausherren wehrten sich gegen die Königlichen aber tapfer und verdienten sich den Punkt durch eine kämpferisch einwandfreie Leistung.

Was heißt das für Pellegrini? "Unsere Balance ist positiv. Wir schießen die meisten Tore in Europa. Aber eins steht fest: In Gijon zählt für uns nur ein Sieg", hatte der Chilene vor der Partie gesagt. Die nächsten Tage könnten wieder ungemütlich werden.

Mit nunmehr 19 Punkten zog Real Madrid zwar am punktgleichen Erzrivalen FC Barcelona vorbei, doch der Titelverteidiger kann am Sonntag mit einem Sieg im Heimspiel gegen Real Saragossa und drei Punkte wieder an den Madrilenen vorbeiziehen.

So diskutierten die SPOX-User den mageren Real-Auftritt

Resino tritt bei Atletico zurück:Abel Resino ist nicht länger Trainer von Atletico Madrid. Der 49-Jährige zog damit die Konsequenzen aus der anhaltenden Talfahrt der Rojiblancos und kam seiner Entlassung zuvor.

Atletico hat in der Liga nur sechs von 21 möglichen Punkten geholt und in der Champions League in drei Spielen noch kein Tor geschossen. Am vergangenen Mittwoch unterlag Atletico beim FC Chelsea mit 0:4.

"Ich gehe ohne Groll. Ich danke den Fans für die tolle Unterstützung und dem Verein, dass er in schwierigen Zeiten zu mir gehalten hat. Ich habe immer mein Bestes gegeben, aber manchmal ist der Fußball wie eine Diva - extrem launenhaft", sagte Resino.

Laudrup sagt ab

Klubboss Enrique Cerezo hatte bereits am Donnerstag Kontakt zu Michael Laudrup aufgenommen. Doch der Däne sagte ab.

Nachfolger von Resino wird Quique Sanchez Flores. Der Ex-Trainer des FC Valencia wird gegen Real Mallorca aber noch nicht auf der Bank Platz nehmen. Resinos Co-Trainer Santi Denia übernimmt diese Aufgabe.

Der 8. Spieltag der Primera Division im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung