Real schlägt La Coruna zum Auftakt

SID
Samstag, 29.08.2009 | 22:09 Uhr
Marcelo Vieira (l.) und Kaka (r.) gratulieren Ronaldo zu seinem Tor zum 2:1 gegen La Coruna
© Getty
Advertisement
Primera División
Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Mit der teuersten Mannschaft aller Zeiten startete Real Madrid nur mit viel Mühe erfolgreich in die 79. Saison der Primera Division.

Die Königlichen, die 250 Millionen Euro in neue Spieler investiert hatten, kamen am Samstagabend zu einem 3:2 (2:1) gegen Ex-Meister Deportivo La Coruna.

Dabei brachte Klub-Ikone Raul den Favoriten zunächst mit 1:0 in Führung (27.). Doch nur drei Minuten später gelang Riki der Ausgleich (30.).

Siegtreffer durch Diarra

Dem teuersten Spieler aller Zeiten war es dann vorbehalten, die erneute Führung für Real zu erzielen. Cristiano Ronaldo, der vor der Saison für 94 Millionen Euro von Manchester United kam, verwandelte einen Elfmeter (35.).

Doch Depor ließ nicht locker und kam durch Juan Carlos Valeron zum erneuten Ausgleich (46.). Den Siegtreffer für Madrid erzielte schließlich Lassana Diarra (60.).

Metzelder auf der Bank

In der Anfangsformation des neuen Trainers Manuel Pellegrini stand das Beste vom Besten. Neben Ronaldo spielten die hochkarätigen Neuzugänge wie 65-Millionen-Mann Kaka, Karim Benzema und Xabi Alonso.

Nationalspieler Christoph Metzelder, der beim 5:0 im Test bei Borussia Dortmund noch von Beginn an spielte, saß 90 Minuten auf der Bank. In der Innenverteidigung waren Raul Albiol und Marcelo Garay erste Wahl.

Der 1. Spieltag der Primera Division im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung