Schwaches Heimdebüt von Cristiano Ronaldo

SID
Montag, 27.07.2009 | 12:02 Uhr
Beim Heimdebüt für Real Madrid war Cristiano Ronaldo vor allem mit Fluchen beschäftigt
© Getty
Advertisement
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Cristiano Ronaldo ist der spektakulärste Neuzugang des Sommers. Bei seinem ersten Heimauftritt im Trikot von Real Madrid blieb der Portugiese jedoch hinter den Erwartungen zurück.

Enttäuschend verlief das Heimdebüt von Cristiano Ronaldo beim spanischen Rekordmeister Real Madrid. 65 Minuten war der teuerste Spieler der Welt am Sonntag beim 1:1 der "Königlichen" gegen den arabischen Klub Al Ittihad im Rahmen eines Turniers (Peace Cup) im Einsatz und brachte es gerade auf einen Torschuss.

Der portugiesische Superstar, der für eine Ablösesumme von 94 Millionen Euro von Manchester United in die spanische Hauptstadt gewechselt war, wurde in der zweiten Hälfte gegen den Niederländer Arjen Robben ausgewechselt. Raul brachte Real nach einer Vorlage von Neuzugang Karim Benzema in Führung, Hecham Aboucharoan glich per Kopf für den Außenseiter aus.

Das nächste Spiel bei dem stark besetzten Turnier hat Real am Dienstag gegen den ecuadorianischen Klub Liga de Quito. Teilnehmer sind desweiteren Juventus Turin, Olympique Lyon und Aston Villa.

Cristiano Ronaldo: News und Informationen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung