Primera Division

"Palästina-Shirt" bringt Kanoute Geldstrafe ein

SID
Freitag, 09.01.2009 | 21:40 Uhr
Frederic Kanoute (l.) unterstützt mehrere humanitäre Hilfsprojekte
© Getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Frederic Kanoute wurde vom spanischen Fußball-Verband mit einer Geldstrafe belegt. Der Profi des FC Sevilla hatte beim Torjubel ein T-Shirt mit der Aufschrift "Palästina" gezeigt.

Für das Zeigen eines T-Shirts mit der Aufschrift "Palästina" muss Profi Frederic Kanoute aus Mali eine Geldstrafe zahlen. Nach Presseberichten verurteilte der spanische Fußball-Verband den Stürmer des FC Sevilla zu einer Geldstrafe von 3000 Euro.

Kanoute hatte das Shirt unter seinem Trikot nach seinem Treffer im Pokalspiel gegen Deportivo La Coruna (2:1) am Donnerstag gezeigt.

Kanoute ist Strafe egal

Die Aufschrift, mit der Kanoute für die palästinensische Seite im militärischen Konflikt im Gazastreifen demonstrieren wollte, war in mehreren Sprachen zu lesen.

"Ich hatte einfach das Gefühl, das tun zu müssen. Jeder sollte sich ein Stück weit verantwortlich fühlen, wenn solche Ungerechtigkeiten geschehen", sagte Kanoute und erklärte, die Strafe sei ihm egal.

Der in Frankreich geborene Angreifer ist praktizierender Muslim und unterstützt verschiedene humanitäre Hilfsprojekte.

Primera Division: Ergebnisse und Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung