Primera Division – 17. Spieltag

Barca gewinnt auch ohne Messi

Von SPOX
Sonntag, 04.01.2009 | 00:34 Uhr
Thierry Henry traf für Barcelona in der 31. Minute zum 1:1 gegen Mallorca
© Getty
Advertisement
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Primera División
Alaves -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Primera División
Levante -
Girona
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas

Der FC Barcelona hat sich am 17. Spieltag der Primera Divison einen mühevollen Arbeitssieg gegen den RCD Mallorca erkämpft. Die Katalanen starteten im heimischen Camp Nou mit einem 3:1 (1:1) ins neue Jahr. Im Duell des Tabellenvierten gegen den Dritten setzte sich der FC Valencia mit 3:1 gegen Atletico Madrid durch. Im ausverkauften Estadio Santiago Bernabeu kämpft Real Madrid gegen den FC Villarreal um Punkte (So., 16.55 Uhr im LIVE-TICKER und bei Premiere).

Vor den Augen von Diego Maradona und Hollands Fußball-Legende Johan Cruyff tat sich der unangefochtene Tabellenführer der spanischen Liga schwer gegen das Abwehrbollwerk von der Balearen-Insel.

Der argentinische Nationaltrainer schaute sich die mäßige Partie auf der Tribüne neben seinem Nationalspieler Lionel Messi an. Der 21-Jährige kam erst am Freitagabend aus dem Weihnachtsurlaub in seiner Heimat zurück und wurde gegen die Mallorquiner geschont.

Mallorca geht in Führung

In der Anfangsphase hatten die Gäste aus Mallorca einige wenige Kontermöglichkeiten und erzielten in der 15. Minute die Führung durch ihren einzigen nominellen Angreifer Aritz Aduriz.

Einen Abspielfehler von Yaya Toure im Mittelfeld nutzte der Mallorquiner und lupfte den Ball aus rund 16 Metern über Barca-Keeper Victor Valdes.

Danach kam Barca zwar etwas besser ins Spiel, das Fehlen des Ideengebers Messi machte sich jedoch deutlich bemerkbar.

Sahnestück von Henry

Nach einer Xavi-Ecke verlängerte Kapitän Carles Puyol zu Thierry Henry. Der Franzose profitierte von seinen herausragenden technischen Fähigkeiten, nahm den Ball mit rechts an und traf mit links zum Ausgleich (31.).

Vor allem Puyol rückte aufgrund des Fehlens von Dani Alves auf die rechte Außenverteidigerposition und war bis zu Alves' Einwechslung in der 56. Minute unentwegt auf dem Vorwärtsmarsch.

Iniesta trifft bei Comeback

Wieder im Kader der Katalanen stand Andres Iniesta. Zwei Monate fehlte er nach einer Verletzung in der Champions League. In der 67. Minute kam der 24-Jährige für den unauffälligen Weißrussen Alexander Hleb und feierte sein Comeback in der Barca-Elf.

Nur neun Minuten später erzielte Iniesta den vorentscheidenden Treffer zum 2:1 nach Vorarbeit von Eidur Gudjohnsen. Nach dem Rückstand kam in der Offensive gar nichts mehr vom Tabellen-17., der nunmehr seit neun Spielen sieglos ist.

Barca einsam an der Spitze

Den Schlusspunkt einer starken Endphase setzte Yaya Toure. Mit einer überragenden Einzelaktion spielte der 25-Jährige gleich drei Verteidiger im Strafraum der Gäste schwindlig, schloss zum 3:1 Endstand ab und bescherte dem Renommierklub doch noch den standesgemäßen Erfolg.

Mit dem fünften Sieg nacheinander haben die Katalanen 14 ihrer letzten 15 Spiele gewonnen und bauten ihren Vorsprung auf den FC Sevilla auf 13 Punkte aus.

FC Valencia - Atletico Madrid 3:1 (2:1)

Vor der Partie belegten die beiden Teams mit 30 Zählern die Tabellenplätze drei und vier. Durch den 3:1-Erfolg gegen die Gäste aus Madrid konnte der FC Valencia am FC Sevilla vorbeiziehen und sich zumindest vorübergehend auf Platz zwei des Tableaus verbessern.

Elf Punkte beträgt der Rückstand der Schützlinge von Trainer Unai Emery noch auf Ligaprimus FC Barcelona. Die Rojiablancos dagegen verlieren wichtige Punkte im Rennen um die Meisterschaft der Primera Division.

In einer turbulenten Partie mit zwei Elfmetern schossen David Villa (34./FE) und David Silva (39., 69.) die Tore für die Hausherren. Atleticos Diego Forlan gelang der zwischenzeitliche Anschlusstreffer (45./FE).

Real Madrid - FC Villarreal (So., 16.55 Uhr im LIVE-TICKER und bei Premiere)

Eine weiße Weste kann Real Madrid im heimischen Estadio Santiago Bernabeu gegen den FC Villarreal vorweisen. Zwar keine blütenweiße, aber immerhin gewannen die Königlichen sechs von neun Partien bei drei Remis.

Im Vorjahr tanzte das weiße Ballett in einem mitreißenden Match zu einem 3:2-Erfolg. Zweimal Robinho und Wesley Sneijder trafen für den spanischen Rekordmeister, Guiseppe Rossi und Joan Capdevilla erzielten die Gegentreffer.

"Es war ein heißes Spiel. Villarreal hat unsere Führung zweimal ausgeglichen, bevor mir das Siegtor gelang", erzählt Sneijder, der zuletzt in der Liga gegen den FC Valencia wegen einer Verletzung pausieren musste.

Sieg gegen Submarinos ist Pflicht

Für den torgefährlichen Mittelfeldspieler sprangen andere in die Bresche. Vorneweg Gonzalo Higuain, der mit seinem zehnten Saisontor für den 1:0-Triumph sorgte. Durch den ersten Dreier unter Neutrainer Juande Ramos kletterte der 31-malige spanische Meister auf den fünften Tabellenplatz.

Der Abstand auf den Spitzenreiter und Erzrivalen Barcelona beträgt aber weiterhin zwölf Punkte.

Daher ist ein Sieg für die Elf aus der Hauptstadt gegen Villarreal ein Muss, will man die Hoffnungen auf den Titel nicht vorzeitig begraben.

Der 17. Spieltag der Primera Division im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung