Fussball

Sarri: "Balotelli würde nach Neapel passen"

SID
Mario Balotelli blüht derzeit in Nizza auf

Der SSC Neapel sucht nach der schweren Verletzung von Arkadiusz Milik nach einer Verstärkung für den Sturm. Trainer Maurizio Sarri bringt bei Sky Sport Italia nun Mario Balotelli ins Gespräch. Der Angreifer von OGC Nizza könnte Frankreich im Winter bereits wieder verlassen und in sein Heimatland zurückkehren.

Neapels Trainer Sarri spricht von konkretem Interesse: "Mario ist ein Spieler mit Eigenschaften, die jedem Team guttun. Er würde nach Neapel passen. Es ist schön in Nizza zu leben, aber es ist genauso schön in Neapel." Ein Beweggrund für einen Wechsel könnte auch Balotellis Tochter sein, die in Neapel lebt.

Neapel sucht jedenfalls händeringend nach Verstärkungen für den Sturm. Mit Arkadiusz Milik fällt der Topstürmer der Neapolitaner nach seinem Kreuzbandriss noch lange aus, Ersatzmann Manolo Gabbiadini will den Verein im Winter verlassen. "Auf dieser Position sind wir im Kader sehr dünn besetzt", sagte Maurizio Sarri zur Personalsituation im Angriff.

Balotelli, der erst im Sommer nach Nizza gewechselt war, könnte den französischen Spitzenreiter im Winter schon wieder verlassen. In der laufenden Spielzeit gelangen Balotelli sechs Treffer in ebenso vielen Ligue 1-Spielen.

Mario Balotelli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung