Nie wieder gegen Juve spielen

SID
Donnerstag, 16.07.2015 | 21:20 Uhr
Bald in einem Team: Mandzukic und Abwehrrecke Chiellini
© getty
Advertisement
Serie A
Atalanta -
Neapel
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio

Mario Mandzukic hat seinen neuen Verein Juventus Turin in den höchsten Tönen gelobt. Der ehemalige Angreifer von Atletico Madrid wechselte in diesem Sommer zur Alten Dame.

Am Donnerstag erklärte er: "Bevor ich hergekommen bin, habe ich mit Gianluigi Buffon gesprochen und ihm gesagt, dass er seit meiner Kindheit mein Idol ist. Juventus ist das beste Team der Liga. Hier werden Trophäen und Titel gewonnen. Ich hoffe, ich kann ein wenig helfen, diese Tradition weiter zu führen."

Er sagte weiter, dass der Wechsel eine einfache Entscheidung gewesen sei. "Es war immer schwer, gegen Juve zu spielen", ergänzte er. "Diese Spiele waren die schwierigsten meine Karriere. Deshalb habe ich mich für Juve entschieden und mir gesagt: 'Ich möchte nie wieder gegen sie spielen.'"

Mit den Abgängen von Andrea Pirlo in die amerikanische MLS zu New York City und Carlos Tevez, der sich den Boca Juniors anschließt, habe der Verein eine Lücke, die sich aber adäquat füllen ließe: "Pirlo und Tevez sind herausragende Spieler und jedes Team würde sie missen. Doch wenn Einige gehen, kommen Neue. Juve blickt immer in die Zukunft. Neue Verstärkungen sind schon da und ich hoffe, dass wir so stark wie in der letzten Saison sind."

Mario Mandzukic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung