Dreijahresvertrag bei Milan

Berlusconi will Ancelotti locken

SID
Freitag, 22.05.2015 | 11:22 Uhr
Ancelotti und Berlusconi arbeiteten schon einmal erfolgreich beim AC Milan zusammen
© getty
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Nach dem Absturz auf den elften Platz in der Serie A will der 18-malige italienische Meister AC Mailand mit Trainer Carlo Ancelotti einen Neubeginn versuchen.

Nach einem Bericht der Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport hat Milan-Eigentürmer Silvio Berlusconi bereits mit dem Coach des entthronten Champions-League-Siegers Real Madrid telefoniert, um ihn zu einer Rückkehr zu überreden.

Ancelotti, der als Spieler (1987 bis 1992) und Trainer (2001 bis 2009) mit Milan je zweimal Meister und zweimal Champions-League-Sieger war, winkt ein Dreijahresvertrag.

Außerdem soll er ein millionenschweres Budget für Verstärkungen der Mannschaft erhalten, berichtete das Blatt. Die Summe soll unter anderem durch asiatische Geldgeber aufgebracht werden, mit denen Berlusconi zurzeit verhandelt.

Ancelottis Vertrag bei Real läuft bis 2016, nach Medienberichten soll der Kontakt aber nach dem letzten Spieltag am Wochenende aufgelöst werden. Berlusconi will sich zum Saisonende vom aktuellen Milan-Trainer Filippo Inzaghi trennen, mit dem es zuletzt Differenzen gab.

Der AC Milan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung