Lazio stolpert über Chievo

Von SPOX
Samstag, 25.04.2015 | 22:46 Uhr
Selbst ein Traumtor von Miroslav Klose brachte Lazio keinen Sieg ein
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Live
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Zum Auftakt des 32. Spieltags hat Inter Mailand das Prestige-Duell gegen den AS Rom knapp gewonnen. Mauro Icardi sorgte für den späten Siegtreffer nach Podolski-Vorlage. Lazio kommt trotz eines Traumtors von Miroslav Klose nur zu einem Unentschieden und Juventus verliert sensationell im Stadtderby gegen den FC Turin.

AC Florenz - Cagliari 1:3 (0:1)

Tore: 0:1 Cop (7.), 0:2 Cop (59.), 1:2 Gilardino (74.), 1:3 Farias (90+2.)

Die Fiorentina musste ohne Mario Gomez in der Startelf einen Rückschlag im Rennen um die Europa-League-Qualifikation einstecken. Gegen das abstiegsbedrohte Cagliari setzte es eine empfindliche Heimspleite.

Der Außenseiter kam zunächst besser ins Spiel und belohnte sich mit der Führung: Diego Farias erkämpfte den Ball auf der rechten Außenseite. Seine Hereingabe konnte Duje Cop aus fünf Metern verwerten. Der AC Florenz agierte nach dem Schock sichtlich verunsichert und kam erst nach einer knappen halben Stunde besser ins Spiel. Kurz vor der Halbzeit vergab Pizarro die beste Möglichkeit: Nach einer schlechten Brkic-Abwehr fackelte er nicht lange und zog ab - Diakite konnte allerdings mit dem Kopf klären.

In der 55. Minute hatte Alberto Gilardino die große Chance zum Ausgleich: Sein Kopfball aus kurzer Distanz landete allerdings direkt in Brkics Armen. Auf der anderen Seite machte es Cop besser und erzielte seinen zweiten Treffer. Der Kroate tauchte allein vor Neto auf und verwandelte sicher, die Vorlage kam wieder von Farias.

Eine knappe Viertelstunde später gelang Florenz der Anschlusstreffer. Gilardino verwandelte eine Vargas-Hereingabe aus drei Metern. Direkt im Anschluss setzte Vincenzo Montella alles auf eine Karte und brachte Mario Gomez. Die Schlussoffensive brachte allerdings nichts ein. Der überragende Farias konnte kurz vor Schluss einen Konter zum Endstand verwandeln.

Die Fiorentina bleibt damit zunächst Sechster, damit zwei Punkte vor Genua.

Lazio Rom - Chievo Verona 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Klose (45.), 1:1 Paloschi (75.)

Der Altmeister kann es noch! Kurz vor der Halbzeit belohnte Miroslav Klose sein Team für einen engagierten Auftritt mit einer schönen Einzelaktion: Auf dem linken Flügel ließ der 36-Jährige mit einem Sprint zwei Chievo-Verteidiger stehen und lupfte das Leder aus spitzem Winkel über Albano Bizzarri hinweg ins Netz - es war sein elftes Saisontor.

Auch im zweiten Durchgang hatte Lazio das Spielgeschehen eigentlich voll im Griff. Nach knapp einer Stunde hätten die Römer mit einem Konter die Partie vorzeitig entscheiden können, doch Antonio Candreva blieb im Eins-gegen Eins an Chievos Schlussmann hängen. Knapp zehn Minuten später war es wieder Bizzarri, der sein Team im Spiel hielt, indem er einen wuchtigen Keita-Schuss aus zehn Metern klasse über die Latte lenkte.

Und aus dem Nichts bestraften die Gäste Lazio für dessen Nachlässigkeit: Die Lazio-Defensive verlängerte eine ansich harmlose Flanke von links an den zweiten Pfosten, wo Paloschi völlig blank stand und den Ball volley im langen Eck unterbrachte. Lazio bleibt damit nach zuvor acht Ligasiegen in Folge zum zweiten Mal ohne einen Dreier. Chievo steht hingegen mit 37 Punkten im absoluten Niemandsland der Serie A.

FC Turin - Juventus Turin 2:1 (1:1)

Tore: 1:0 Pirlo (35.), 1:1 Darmian (45.), 2:1 Quagliarella (58.)

Der FC Turin startete sehr gut in die Partie und kam bereits früh zu ersten Torchancen. In der Anfangsviertelstunde präsentierte sich das Team von Giampiero Ventura mutig, ehe in der 35 Minute doch Andrea Pirlo den Tabellenführer in Führung brachte. Der Oldie zirkelte einen Freistoß aus 20 Metern unhaltbar in die Maschen.

In einem unerwartet offenen Spiel hielt der FC Turin weiter dagegen und belohnte sich noch vor der Halbzeit mit dem Ausgleich. Fabio Quagliarella setzte sich über die rechte Seite mit einem Dribbling gegen Leonardo Bonucci durch, legte auf den mitgelaufenen Matteo Darmian ab, der zum verdienten Ausgleich traf (45.).

Nach der Pause gelang es beiden Teams nicht, die gute und intensive Partie fortzuführen. Es gab auf beiden Seiten kaum Chancen. So musste neuerlich Pirlo mit einer Standardsituation für den nächsten Aufreger sorgen: In der 52. Minute trat er wieder zum Freistoß an und traf diesmal nur den Pfosten.

Quagliarella hingegen nutzte in der 58. Minute die erste Chance der zweiten Halbzeit für den FC Turin. Juventus brachte in der Schlussphase Carlos Tevez, auch das änderte jedoch nichts. Torino feierte den ersten Derbysieg seit 1995 gegen den großen Rivalen und kletterte durch die drei gewonnen Punkte auf Tabellenplatz sieben.

Inter Mailand - AS Rom 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Hernanes (15.), 1:1 Nainggolan (63.), 2:1 Icardi (88.)

Eine zähe Partie sahen die Zuschauer im Giuseppe Meazza. Wie mit angezogener Handbremse spielten beide Teams nach vorne, die Defensive war von Beginn bis zum Ende der Partie sichtlich wichtiger. Hernanes (15.) zeigte jedoch all seine Erfahrung und Kaltschnäuzigkeit und traf aus gut 20 Metern mit dem einzigen Torschuss Inters in der ersten Hälfte zur Führung.

Die Mailänder mussten ihre Bemühungen jedoch doch noch einmal intensivieren. Radja Nainggolan (63.) gelang nach sehenswerter Außenrist-Vorarbeit von Miralem Pjanic der Ausgleich. Nur Sekunden später hatte Fredy Guarin auf der anderen Seite zwar die Chance zur erneuten Führung, scheiterte aber an Keeper Morgan De Sanctis.

Beinahe hätte der Kolumbianer damit einen Schlussstrich unter die wenige Action des Abends gezogen, doch der eingewechselte Lukas Podolski hatte noch einen Geistesblitz. Von rechts sah der Weltmeister Mauro Icardi (88.) starten, steckte durch und durfte sich nach einem kurzen Solo des Itaieners über seinen dritten Liga-Assist freuen. Inter schiebt sich damit auf Platz sieben, die Roma läuft Gefahr, Platz zwei endgültig an den Stadtrivalen Lazio zu verlieren.

Alle Infos zur Serie A

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung