Allegri: Europas Top-5 sind das Ziel

Von Maik Hennies
Samstag, 14.03.2015 | 13:03 Uhr
Juventus ist in der Serie A der Konkurrenz längst enteilt
© getty
Advertisement
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Trainer Massimiliano Allegri hat seine Mannschaft, Juventus Turin, dazu angehalten, bestens vorbereitet in die nächste Woche zu gehen, da diese "entscheidend" sei.

Nach der Partie gegen US Palermo am Samstag steht die Reise nach Deutschland zum Rückspiel des Champions-League-Achtelfinals gegen Borussia Dortmund (Mi., 20.45 Uhr im LIVE-Ticker) an.

"Wir beginnen eine Woche, die die Liga betreffend mehr oder weniger entscheidend ist. Diese ist noch immer nicht gewonnen und in der Champions League haben wir ein K.o.-Spiel", erklärte Allegri und fügte mit Blick auf die Partie gegen Palermo hinzu: "Ich denke, dass wir ein schwieriges Match haben werden, weil sie in einer gesunden Position in der Tabelle stehen und ein sorgenfreies Spiel bestreiten können."

Dem Duell in der Champions League sieht der 47-Jährige kritisch entgegen, da das Spiel "technischer" sei und daher mehr Tore fallen würden. Auch deshalb muss Juventus am Mittwoch "sehr gut" sein, um den Einzug in das Viertelfinale zu schaffen.

Das langfristige Ziel der Bianconeri formuliert er sehr selbstbewusst. Ein Sprung in die Riege der besten Mannschaften Europas soll erfolgen: "Ob Juve in Zukunft in die Top fünf Europas kommen kann? Das muss das Ziel und die Ambition sein."

Massimiliano Allegri im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung