Profis werben für Pleite-Klub

SID
Sonntag, 18.05.2014 | 09:51 Uhr
Der AS Bari (hier Marco Romizi, r.) ringt ums Überleben
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Beim italienischen Zweitligisten AS Bari haben sich angesichts der drohenden Vereinsauflösung nun auch die Profis in die Suche nach einem neuen Investor eingeschaltet.

Mit einer aufsehenerregenden Internet-Kampagne unter dem Slogan "Kauft Bari" werben die Kicker des insolventen Ex-Erstligisten um neue Geldgeber und ernten dafür landesweit breite Unterstützung durch Tifosi und Sportler sowie viele zahlreiche TV-Stars und andere Prominente.

Für Dienstag ist die dritte und letzte Zwangsversteigerung des mit 130 Millionen Euro verschuldeten Vereins angesetzt. Das Mindestgebot beträgt drei Millionen Euro.

Sollte die Auktion wie schon die beiden vorherigen Versteigerungen ergebnislos bleiben, würde der apulische Klub keine Lizenz für die kommende Saison bekommen können und voraussichtlich aufgelöst werden müssen.

Ex-Besitzer Antonio Matarrese, Italiens früherer Liga-Chef, hatte im März angesichts der hohen Verbindlichkeiten für den 106 Jahre alten Verein Insolvenz angemeldet.

Alles zum AS Bari

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung