Chiellini entschuldigt sich für Schiedsrichter-Kritik

Von Michael Scharsig
Montag, 04.02.2013 | 20:48 Uhr
Giorgio Chiellini war nach dem 1:1 gegen Genua sehr aufgebracht - nun entschuldigte er sich
© Getty
Advertisement
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom

Giorgio Chiellini hat sich auf der Homepage von Juventus Turin öffentlich für seine Kritik am Schiedsrichter nach dem 1:1 gegen den FC Genua entschuldigt.

Der italienische Nationalspieler wurde für ein Spiel suspendiert, nachdem er die Referees vehement aufgefordert hatte, Juventus nach Handspiel von Andreas Granqvist einen Handelfmeter zu geben.

Mittlerweile sieht er die ganze Sache anders. "Jetzt wo die Kontroverse über das Spiel schwindet, würde ich mich gerne in aller Öffentlichkeit dafür entschuldigen", so der Italiener.

"Dadurch, dass ich das Spiel von der Tribüne aus gucken musste war ich angespannt und am Ende der Partie habe ich zu heftig reagiert", gab Juves Verteidiger zu. "Wir als Spieler sollten mit gutem Beispiel vorangehen, wenn es darum geht, wie man sich auf und neben dem Platz verhält. Deshalb möchte ich mich bei allen Fußball- und Sportfans für mein Fehlverhalten entschuldigen."

Die Serie A im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung