Coppa Italia - Achtelfinale

Neapel siegt knapp - Chievo schockt Udinese

Von SPOX
Donnerstag, 12.01.2012 | 22:58 Uhr
Edinson Cavani (l.) und der SSC Neapel stehen im Viertelfinale der Coppa Italia
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der SSC Neapel gewann im Coppa-Italia-Achtelfinale am Donnerstag knapp mit 2:1 gegen den AC Cesena. Der AS Rom gab sich am Mittwoch keine Blöße und gewann gegen den AC Florenz mit 3:0. Chievo Verona zittert sich durch ein Tor in der Nachspielzeit in die nächste Runde - zum Leidwesen von Udinese Calcio.

Napoli hatte mit dem Tabellenvorletzten der Serie A aus Cesena ordentliche Probleme und musste nach 20 Minuten das 0:1 durch Stefan Adrian Popescu hinnehmen.

Torjäger Edinson Cavani gelang erst nach 65 Minuten der Ausgleich. Die Hausherren drückten in der Folge auf die Tube und wollten eine Verlängerung vermeiden.

Lamela mit Doppelpack für Rom

Dafür sorgte dann der in der Halbzeit eingewechselte Goran Pandew, der per direkten Freistoß vier Minuten vor Schluss den Siegtreffer markierte.

Neapel trifft damit am 25. Januar auf den Sieger der Partie zwischen Inter und dem FC Genua, die am 19.1. ausgetragen wird.

Bereits am Mittwoch drehte die Roma gegen den Gast aus Florenz nach der Pause auf - das reichte zum eindeutigen 3:0-Erfolg. Eric Lamela brachte die Haupstädter mit einem Doppelpack (53./66.) auf die Gewinnerstraße.

Thereau schockt Udine

In der 75. Minute machte Fabio Borini den Sack endgültig zu. Im Viertelfinale muss die Roma am 25. Januar bei Juventus Turin ran.

In der zweiten Achtelfinalpartie am Mittwoch sah es zwischen Udinese Calcio und Chievo Verona schon nach Verlängerung aus - bis Cyril Thereau in der 91. Minute das ganze Stadion zum Schweigen brachte.

Chievo darf weiter vom Pokalsieg träumen. Im Viertelfinale geht es nun gegen den AC Siena.

Coppa Italia: Die Ergebnisse der Achtelfinalspiele

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung