Serie A - Nachholspiele

Sieg in Florenz: Inter bleibt im Meisterrennen

Von SPOX
Mittwoch, 16.02.2011 | 20:38 Uhr
Inter-Kapitän Javier Zanetti (r.) im Zweikampf mit Fiorentina-Spieler Valon Behrami
© Getty
Advertisement
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Serie A
Bologna -
Crotone
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Atalanta -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand

Inter Mailand bleibt im Rennen um den Scudetto: Der Meister gewann das Nachholspiel in Florenz knapp mit 2:1 und verkürzte dadurch den Rückstand auf Tabellenführer Milan auf fünf Punkte. Rafinha schoss den FC Genua zum Derbysieg.

AC Florenz - Inter Mailand 1:2

Tore: 0:1 Camporese (6., Eigentor), 1:1 Pasqual (33.), 1:2 Pazzini (62.)

Es geht also auch auswärts! Nach zwei Niederlagen in den letzten drei Auswärtsspielen setzten sich die Nerazzuri in Florenz durch. Allerdings war es ein hartes Stück Arbeit gegen eine spielerisch sehr gute Fiorentina.

So brauchte es ein Eigentor von Camporese, um den Meister in Front zu bringen. Der junge Fiorentina-Verteidiger fälschte eine Eto'o-Hereingabe unglücklich ins eigene Tor ab.

Nach der Inter-Führung wurde Florenz immer besser und kam mit Pasqual verdient zum Ausgleich. Seine Flanke von links berührte keiner mehr und ging über den Innenpfosten ins lange Eck.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff vergaben Gilardino, Maicon und Ljaijc innerhalb kürzester Zeit drei sehr gute Chancen.

Nach der Pause wurde Inter stärker, die größte Chance hatte allerdings Gilardino, der von Ranocchia in letzter Sekunde vor Julio Cesar geblockt wurde.

Das Tor machte dann aber Inter: Eto'o machte Pasqual auf links frisch und bediente Pazzini mit einem perfekten Flachpass. Der Stürmer musste den Ball nur noch über die Linie drücken, verkniff sich aber aufgrund seiner Zeit in Florenz den Torjubel.

Durch den Sieg zog Inter in der Tabelle an Lazio Rom vorbei und ist jetzt mit fünf Punkten Rückstand auf Tabellenführer Milan Dritter. Fazit: Härtetest vor dem Champions-League-Spiel gegen den FC Bayern in einer Woche bestanden. Die Fiorentina steckt weiter im Mittelfeld fest.

Sampdoria Genua - FC Genua 0:1

Tor: 0:1 Rafinha (55.)

Erfolgserlebnis für Rafinha: Der Ex-Schalker erzielte im Derby das Tor des Tages.

Die letzten zwei Spiele saß der Brasilianer noch auf der Bank, diesmal durfte er wieder von Beginn an ran und nutzte die Chance perfekt.

Genoa zog durch den prestigeträchtigen Dreier an der Samp vorbei, liegt allerdings "nur" auf Platz elf. Sampdoria ist auf Rang 13.

Ergebnisse und Tabelle der Serie A

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung