Sonntag, 21.11.2010

Serie A - 13. Spieltag

Inter verliert in Verona - Aufregung um Eto'o

Inter-Trainer Rafael Benitez muss nach der Pleite in Verona mehr denn je um seinen Job bangen. Eto'o droht nach einer Tätlichkeit eine lange Sperre. Juventus bleibt Milan auf den Fersen. Der AS Rom setzt seine Aufholjagd fort. Der AC Milan verteidigt dank eines Erfolgs gegen den AC Florenz Platz eins. Zlatan Ibrahimovic erzielte ein Traumtor.

Davide Santon (r., mit Andreolli) hält vergeblich drauf: Inter verliert in Verona
© Getty
Davide Santon (r., mit Andreolli) hält vergeblich drauf: Inter verliert in Verona

Chievo Verona - Inter Mailand 2:1 (1:0)

Inter Mailand verliert immer mehr den Anschluss an die Tabellenspitze. Bei Chievo Verona kassieren die Nerazzurri eine 1:2-Pleite. Aus den vergangenen sechs Spielen holte Inter damit nur einen Sieg.

Sergio Pellissier brachte Chievo in der 29. Minute in Führung, Davide Moscardelli machte in der 82. Minute den Sack zu. Der Anschluss von Samuel Eto'o in der 90. Minute kam zu spät.

Eto'o sorgte schon zuvor für Aufregung: Der Kameruner hätte nach einem Kopfstoß gegen Bostjan Cesar in der ersten Halbzeit vom Platz fliegen müssen. Der Schiedsrichter hatte die Szene jedoch nicht gesehen.

Sollte Eto'o nach Ansicht der Fernsehbilder nachträglich verurteilt werden, droht ihm eine lange Sperre.

Für Inter-Trainer Rafael Benitez wird es jetzt richtig eng. Schon vor der Partie in Verona hatten mehrere Medien von einem Schicksalsspiel für den Spanier gesprochen.

Chievo Verona - Inter Mailand: Daten zum Spiel

FC Genua - Juventus Turin 0:2 (0:2)

Am Ende war es leichter als gedacht: Juventus schlägt Genua mit 2:0 und legt den Grundstein schon vor der Pause: Nach einem Schuss von Claudio Marchisio haut Genua-Torhüter Eduardo den Ball ins eigene Tor (18.), dann erhöht der wiedergenesene Milos Krasic fünf Minuten später auf 2:0. Juve verwaltete das Ergebnis souverän, Genua hatte kaum etwas entgegenzusetzen.

Die Schlussoffensive der Gastgeber kam zu spät und war auch wenig ideenreich. Kuriosum kurz vor Schluss: Alessandro Del Piero stand zur Einwechslung bereit, Fabio Quagliarella spazierte gemütlich zur Seitenlinie - bis Trainer Lugi Del Neri lautstark eingriff und den Wechsel annullierte: wenige Augenblicke später kam Hasan Salihamidzic für Alberto Aquilani.

Bei Genua kam Bayerns angeblicher Wunschsspieler Domenico Criscito 90 Minuten zum Einsatz und fiel unter anderem durch einen Lattentreffer auf.

Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger saß auf der Tribüne, wie Criscito-Berater Andrea D'Amico gegenüber "tuttomercatoweb.com" verriet: "Nerlinger war zusammen mit mir im Stadion. Mehr kann ich nicht sagen. Dass Criscito den Bayern gefällt, ist keine Neuigkeit."

FC Genua - Juventus Turin: Daten zum Spiel

AC Milan - AC Florenz 1:0 (1:0)

Die Toptorjäger der Serie A 2010/2011
Rang 1: Antonio Di Natale von Udinese Calcio (28 Tore). Der Italiener trifft seit der Saison 2006/07 jedes Jahr zweistellig
© Getty
1/5
Rang 1: Antonio Di Natale von Udinese Calcio (28 Tore). Der Italiener trifft seit der Saison 2006/07 jedes Jahr zweistellig
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/serie-a/torschuetzenliste/torjaeger-italien-torschuetzenliste-samuel-etoo-edinson-cavani-zlatan-ibrahimovic.html
Rang 2: Edinson Cavani vom SSC Neapel (26 Tore). Schon bei der WM in Südafrika überzeugte der Uruguayer
© Getty
2/5
Rang 2: Edinson Cavani vom SSC Neapel (26 Tore). Schon bei der WM in Südafrika überzeugte der Uruguayer
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/serie-a/torschuetzenliste/torjaeger-italien-torschuetzenliste-samuel-etoo-edinson-cavani-zlatan-ibrahimovic,seite=2.html
Rang 3: Samuel Eto'o von Inter Mailand (21 Tore). Kameruns Kapitän spielt seit Jahren auf Top-Niveau
© Getty
3/5
Rang 3: Samuel Eto'o von Inter Mailand (21 Tore). Kameruns Kapitän spielt seit Jahren auf Top-Niveau
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/serie-a/torschuetzenliste/torjaeger-italien-torschuetzenliste-samuel-etoo-edinson-cavani-zlatan-ibrahimovic,seite=3.html
Rang 4: Alessandro Matri von Juventus Turin (20 Tore). Er wechselte Ende Januar von Cagliari nach Turin
© Getty
4/5
Rang 4: Alessandro Matri von Juventus Turin (20 Tore). Er wechselte Ende Januar von Cagliari nach Turin
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/serie-a/torschuetzenliste/torjaeger-italien-torschuetzenliste-samuel-etoo-edinson-cavani-zlatan-ibrahimovic,seite=4.html
Rang 5: Marco Di Vaio vom FC Bologna (19 Tore). Der gebürtige Römer ist mit 34 Jahren noch immer torhungrig
© Getty
5/5
Rang 5: Marco Di Vaio vom FC Bologna (19 Tore). Der gebürtige Römer ist mit 34 Jahren noch immer torhungrig
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/serie-a/torschuetzenliste/torjaeger-italien-torschuetzenliste-samuel-etoo-edinson-cavani-zlatan-ibrahimovic,seite=5.html
 

Milan bleibt auf der Erfolgsspur: Gegen die Fiorentina gab's einen knappen 1:0-Erfolg, aber der Treffer, der zum Sieg führte, war die Eintrittskarte wert: Zlatan Ibrahimovic, zuletzt ohnehin in Bestform, schoss kurz vor der Pause einen sehenswerten Treffer per Seitfallzieher. Nach Flanke von Thiago Silva nahm Ibra stark an, legte sich den Ball zurecht und schickte die Kugel ins lange Eck.

Florenz muss damit weiter auf einen Sieg gegen Milan warten: Zuletzt gab's im November 2005 ein 3:1. Die Gäste blieben im Giuseppe Meazza aber über weite Strecken blass. Milan vergab einige Möglichkeiten, Florenz ließ Ideen und Mut im Spiel nach vorne vermissen.

Bei Florenz sah Per Kroldrup in der Nachspielzeit innerhalb weniger Sekunden die Gelb-Rote-Karte. Erst wegen eines Fouls, dann wegen Meckerns.

AC Milan - AC Florenz: Daten zum Spiel

AS Rom - Udinese Calcio 2:0 (1:0)

Der AS Rom hat seine aufsteigende Form auch in der Serie A unter Beweis gestellt. Gegen Udinese Calcio kam die Roma am 13. Spieltag zu einem ungefährdeten 2:0-Erfolg und setzt seine Aufholjagd nach bescheidenem Saisonstart weiter fort. Damit ist der Hauptstadtklub seit sieben Pflichtspielen ungeschlagen.

Jeremy Menez (24.) brachte die Hausherren in der ersten Halbzeit in Front, Marco Borriello sorgte bereits elf Minuten nach dem Seitenwechsel für die Vorentscheidung. Nur Nicolas Burdissos Rote Karte (85.) dürfte die Freude etwas trüben.

Damit scheint die Mannschaft von Claudio Ranieri für das Champions-League-Match gegen Bayern München (Di., 20.30 Uhr im LIVE-TICKER) gut gerüstet zu sein. Für den deutschen Rekordmeister geht es dann darum, letzte Zweifel am Gruppensieg zu beseitigen, während der italienische Traditionsverein dringend drei Zähler benötigt, um die Konkurrenz aus Basel und Cluj in Schach zu halten.

AS Rom - Udinese Calcio: Daten zum Spiel

FC Parma - Lazio Rom 1:1 (1:0)

Hernan Crespo mit den besten Grüßen: Der Stürmer hat seinem Ex-Klub ein Bein gestellt.

Beim 1:1 im Ennio Tardini traf der Argentinier nach 23 Minuten zur Parmas Führung. Die Gastgeber spielten sehr geschickt, ließen kaum Torgefahr zu. Zumindest einen Zähler konnten die Römer dennoch retten: Sergio Floccari besorgte noch vor der Pause (45.) den Ausgleich.

Lazio bleibt Zweiter, verliert aber zwei Zähler auf Tabellenführer Milan, das nun drei Punkte Vorsprung auf den Verfolger hat.

FC Parma - Lazio Rom: Daten zum Spiel

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ITA

Serie A, 15. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.