Serie A

Medien: Inter steigt in Poker um Özil ein

SID
Mittwoch, 21.07.2010 | 13:36 Uhr
Mesut Özil steht bei vielen Topklubs auf dem Wunschzettel
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Das Werben um den deutschen WM-Star Mesut Özil von Werder Bremen geht weiter. Nun plant offenbar auch Champions-League-Sieger Inter Mailand, den 21-Jährigen zu verpflichten.

Champions-League-Sieger Inter Mailand ist anscheinend in den Poker um eine Verpflichtung von Werder Bremens WM-Star Mesut Özil eingestiegen. Das berichtet die "Sport Bild".

Rafael Benitez, der neue Trainer des italienischen Meisters, wollte den deutschen Nationalspieler bereits zum FC Liverpool locken.

Bremens Sportdirektor Klaus Allofs bestätigte Kontakte mit Mittelsmännern verschiedener Klubs, stellte aber auch klar: "Ein konkretes Angebot liegt uns nicht vor."

Der Marktwert von Özil, dessen Vertrag bei Werder 2011 ausläuft, liegt bei 25 Millionen Euro. Neben Mailand buhlen auch Real Madrid, der FC Barcelona, der FC Arsenal und Manchester United um die Dienste des 21-Jährigen.

Mesut Özil im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung