International

FC Turin entlässt Coach Beretta

SID
Montag, 11.01.2010 | 13:16 Uhr
Mario Beretta war auch schon als Trainer bei Lecce
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Nach dem Angriff eigener Anhänger auf die Spieler versinkt der italienische Zweitligist FC Turin jetzt auch sportlich im Chaos.

Der Verein, dessen Spieler nach einer Attacke von Hooligans am Mittwoch unter Polizeischutz gestellt worden waren, trennte sich nach der 0:2-Niederlage gegen Cittadella von Trainer Mario Beretta.

Nachfolger wird dessen Vorgänger Stefano Colantuono, der am 29. November entlassen worden war. Neben den sportlichen Problemen und dem Ärger mit den eigenen Fans sieht sich Torino mit Manipulationsvorwürfen konfrontiert. Der Italienische Fußball-Verband (FGCI) vermutet Absprachen beim am 28. November ausgetragenen Serie-B-Spiel gegen Crotone (1:2), weil auf die Niederlage der Turiner ungewöhnlich hohe Wetteinsätze getätigt worden waren.

Juve leiht Tiago nach Madrid aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung