FC Turin entlässt Coach Beretta

SID
Montag, 11.01.2010 | 13:16 Uhr
Mario Beretta war auch schon als Trainer bei Lecce
© Getty
Advertisement
Serie A
Atalanta -
Neapel
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio

Nach dem Angriff eigener Anhänger auf die Spieler versinkt der italienische Zweitligist FC Turin jetzt auch sportlich im Chaos.

Der Verein, dessen Spieler nach einer Attacke von Hooligans am Mittwoch unter Polizeischutz gestellt worden waren, trennte sich nach der 0:2-Niederlage gegen Cittadella von Trainer Mario Beretta.

Nachfolger wird dessen Vorgänger Stefano Colantuono, der am 29. November entlassen worden war. Neben den sportlichen Problemen und dem Ärger mit den eigenen Fans sieht sich Torino mit Manipulationsvorwürfen konfrontiert. Der Italienische Fußball-Verband (FGCI) vermutet Absprachen beim am 28. November ausgetragenen Serie-B-Spiel gegen Crotone (1:2), weil auf die Niederlage der Turiner ungewöhnlich hohe Wetteinsätze getätigt worden waren.

Juve leiht Tiago nach Madrid aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung