Ancelotti erhält Jobgarantie

SID
Dienstag, 03.03.2009 | 14:56 Uhr
Carlo Ancelotti liegt mit dem AC Mailand bereits zwölf Zähler hinter Stadtrivale Inter
© dpa
Advertisement
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Trotz anhaltender Krise hat Trainer Carlo Ancelotti beim 17-maligen italienischen Meister AC Mailand eine Jobgarantie erhalten.

Der 49-Jährige werde auch in der kommenden Saison Trainer der Lombarden bleiben, selbst wenn der Klub in der laufenden Spielzeit nur Platz drei erreiche, sagte Milan-Geschäftsführer Adriano Galliani mehreren italienischen Medien.

Der italienische Renommierklub musste am Sonntag drei Tage nach dem UEFA-Cup-Aus gegen Werder Bremen in der Serie A einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Bei Sampdoria Genua gab es ein 1:2.

Titel in weite Ferne gerückt

Der Titel ist damit in weite Ferne gerückt. Der Rückstand auf den auf Platz eins liegenden Stadtrivalen Inter beträgt bereits zwölf Punkte. Ancelotti steht noch bis 2010 bei Milan unter Vertrag.

Galliani dementierte zudem Spekulationen, nach denen Milan-Besitzer Silvio Berlusconi den Klub verkaufen wolle.

Italienische Medien hatten vergangene Woche berichtet, dass Mansour Bin Zayed, Eigentümer von Manchester City, als Großaktionär bei den Mailändern einsteigen will.

Der Kader des AC Mailand

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung