Sonntag, 28.09.2008

Serie A: Der 5. Spieltag

Ronaldinho Milans Derby-Held

Der AC Mailand hat das hitzige 198. Derby gegen Inter Mailand mit 1:0 (1:0) für sich entschieden. Vor 80.000 Zuschauern im Giuseppe-Meazza-Stadion sorgte Superstar Ronaldinho mit seinem ersten Tor in der Serie A für die erste Niederlage von Meister Inter in der noch jungen Saison.

© Imago

Inter beschränkte sich zu lange nur auf die Defensive und fiel im zweiten Durchgang durch zwei Platzverweise negativ auf. Nicolas Burdisso sah nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot (77.), der ausgewechselte Marco Materazzi nach Tumulten vor der Inter-Bank sogar glatt Rot (83.).

So war es Ronaldinho in seinem erst dritten Spiel für Milan von Beginn an überlassen, dem 198. "Derby della Madonnina" seinen Stempel aufzudrücken.

Er leitete den entscheidenden Angriff selbst ein, passte auf Kaka, sprintete in den Strafraum und drückte die Flanke seines Landsmannes aus elf Metern per Kopf in den rechten Winkel (36.). Ein Kopfballtor - ein äußerst seltenes Vergnügen für den 28-Jährigen.

Adriano vergibt Ausgleichschance

Inter hatte über die gesamte Spielzeit gesehen, wenig entgegen zu setzen. Die besten Chancen vergaben Mancini (52.) und Zlatan Ibrahimovic (71.). Ronaldinho hätte Milan schon früher in Führung bringen können, scheiterte mit seinem Volleyschuss aber an Inter-Keeper Julio Cesar (25.).

Der eingewechselte Andrej Schewtschenko hätte in der 89. Minute für die vorzeitige Entscheidung sorgen können, fand aber ebenso seinen Meister in Cesar.

In der Schlussminute hatte dann Inters Adriano - ebenfalls eingewechselt - den Ausgleich auf dem Kopf. Der Brasilianer verfehlte das Tor aber um einen Meter. In der Tabelle rangiert Milan nun auf Platz sechs, Inter ist Vierter. Am Mittwoch tritt Werder Bremen in der Champions League in Mailand gehen Inter an.

Vierter Sieg für Lazio

Am Nachmittag holte sich Lazio bereits den vierten Saisonsieg. Beim FC Turin gewann das Team von Delio Rossi mit 3:1. Beim ungefährdeten Lazio-Erfolg ging es in der Schlussphase noch einmal hoch her.

Vor dem Foulelfmeter-Tor zum 3:0 sah Turins Matteo Sereni (83.) die Rote Karte, fünf Minuten später musste dessen Teamkollege Francesco Pratali (88.) mit Gelb-Rot vorzeitig unter die Dusche. Den arg dezimierten Turinern gelang durch Nicola Amurosos Elfmeter-Tor in der Schlussminute trotzdem noch der Ehrentreffer.

Udine für Dortmund gerüstet

Auch der zweite Römer Klub feierte einen Sieg: Die Roma gewann gegen das bisherige Überraschungsteam Atalanta Bergamo mit 2:0. Die Tore erzielten Christian Panucci (17.) und Mirko Vucinic (31.). Francesco Totti war abermals verletzt und nicht dabei.

Vor dem UEFA-Pokal-Rückspiel gegen Borussia Dortmund sammelte Udinese Calcio weiteres Selbstvertrauen. Im Heimspiel gegen den AC Siena setzte sich das Team aus Udine mit 2:1 (2:1) durch und verbesserte sich in die Spitzengruppe auf Rang drei.

Torschützen für die Gastgeber waren Fabio Quagliarella (22.) und Simone Pepe (29.).

Knappe Siege für Florenz und Neapel

Auch die Fiorentina - in der Champions League Gegner des FC Bayern - kommt immer besser in Form.

Alberto Gilardino (61.) sorgte für den knappen 1:0-Sieg über den FC Genua. Weiter ungeschlagen blieb der SSC Neapel, der durch ein Tor von German Denis (87.) mit 1:0 beim FC Bologna triumphierte.

Bereits am Samstag kam Juventus Turin ohne die verletzten Gianluigi Buffon und David Trezeguet nur zu einem 0:0 bei Sampdoria Genua, hielt damit aber Anschluss an die Spitzengruppe.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ITA

Serie A, 15. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.